Öko-Modell-Regionen

Neumarkt i.d. OPf. Öko-Modellregion

Neuigkeiten aus der Region
In der Oberpfalz haben sich Bio-Bauern und Bio-Verarbeiter zusammen mit den Vertretern der Ökomodellregion Neumarkt das Ziel gesetzt,…
„Heute verbringen die Tiere die meiste Zeit des Jahres auf der Weide. Eine totale Erleichterung! Sie holen sich…
Am Samstag ist Markt in Neumarkt i.d.OPf. „Dort stehen nur Biogemüsebauern“, sagt Erwin Ehemann stolz. Er betreibt zusammen…

Der Landkreis Neumarkt ist eine Region, die sich wirtschaftlich gut entwickelt. Den Themen einer zukunftsfähigen Entwicklung steht man hier sehr aufgeschlossen gegenüber. So wurde von den Kommunen und dem Landkreis gemeinsam die „Regina GmbH“ gegründet, um nachhaltige Entwicklung zu fördern und als Anlaufstelle und Verbindung für Akteure aus der Region zu dienen. Sie beherbergt neben dem LAG-Management (LEADER) auch das Management der Öko-Modellregion. Das verspricht Synergien mit den anderen zukunftsweisenden Projekten des Landkreises und ermöglicht innovative Kooperationen.
Ein überdurchschnittlich hoher Anteil an Bio-Betrieben und regionalen Bio-Verarbeitern, schaffen gute Voraussetzungen für die Weiterentwicklung des Ökolandbaus in der Region sowie für die Entwicklung und Umsetzung innovativer Projekte. Mit der Neumarkter Lammsbräu und dem Kloster Plankstetten verfügt der Landkreis über engagierte Akteure, die sich einem harmonischen Miteinander von Mensch, Tier und Natur durch ökonomisch, sozial und ökologisch tragfähiges Handeln verschrieben haben.
Ein kooperatives Miteinander kann konkurrierendes Gegeneinander ersetzen. So setzt die Gründung der „Bio-regionalen Genossenschaft Oberpfalz e.G.“ (BIregO e.G.) als Zusammenschluss von Bio-Erzeugern und Bio-Verarbeitern ein wichtiges Zeichen über die Region hinaus. Zukünftig sollen ein gemeinschaftliches Lager -und Verteilzentrum für Bio-Druschfrüchte entstehen, Erzeugnisse effektiv gebündelt und somit die regionale Wertschöpfung erhöht werden.
Darüber hinaus soll im Rahmen eines Bio-Innovationszentrums der Austausch zwischen den Bio-Akteuren der Region gefördert werden. Verbraucherinnen und Verbraucher haben die Möglichkeit, sich über die Erzeugung und die Verarbeitung der landwirtschaftlichen Erzeugnisse in der Region zu informieren. Der ländliche Biokonsum ist hier wie anderswo noch geringer als in den großen Ballungsgebieten. Daher steht Bewusstseinsbildung in der Öko-Modellregion Neumarkt ganz oben auf der Agenda.

 

 

Weiterführende Links:

Regina GmbH

 

Presseartikel:

06.11.2014: Mit Bio und Regenwürmern die Welt ändern – Mittelbayerische Zeitung

Kontakte

Anne Fröhlich
Simone Spangler