Allgäuer Ur´Gselchtes vom Allgäuer Hornochsen gehört zu den 10 besten bayerischen Bio-Produkten 2020

21.01.2020

Projekt:

Auszeichnung für zwei Bio-Produkte aus der Öko-Modellregion Oberallgäu Kempten auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin

Das „Allgäuer Hornochse Ur´Gselchte“ und die „Beschwipste Anna“ der Schaukäserei Wiggensbach gehören zu den 10 besten bayerischen Bio-Produkte 2020. Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber überreichte den Gewinnern ihre Urkunden.

Das Allgäuer Ur´Gselchte erhielt die Auszeichnung Silber und entspringt dem Bio-Milchviehkälberprojekt der Öko-Modellregion Oberallgäu Kempten.
Es ist ein edler Rohschinken, der in traditioneller Handwerkskunst hergestellt wird. Hier verdichten sich die besonders hohe Qualität des Rindfleisches und das äußerst sorgfältige Herstellungsverfahren zu einem zarten Selchfleisch mit einzigartigem Geschmack.
Doch nicht nur der Geschmack des Rohschinkens überzeugte die Jury des Wettbewerbs: Es ist auch die Geschichte, die hinter dem Produkt steht. So werden unter der Marke Allgäuer Hornochse ausschließlich Bio-Milchviehkälber und Bio-Altkühe vermarktet. Kein Tier verlässt die Region.

Das Fleisch für das Allgäuer Ur´Gselchte kommt derzeit von vier Oberallgäuer Betrieben. Einer davon ist der Demeterbetrieb Regis in Dietmannsried. Dort halten Beate und Manfred Reisacher 25 Kühe, darunter Fleckvieh und die vom Aussterben bedrohten Rassen Original Braunvieh und Pinzgauer. Für die beiden ist es eine Frage der Ethik, auch die Geschwisterkälber, also die männliche Nachzucht in der Region zu behalten und auf der Weide zu mästen. Daher ist es ihr Ziel, Tiere zu züchten, die genau zu diesem Standort passen und die sowohl Milch als auch Fleisch liefern.
Beate Reisacher engagiert sich privat wie auch als Mitarbeiterin der Öko-Modellregion für das Modellprojekt „Allgäuer Hornochse“.

BBB2020_AllgaeuerHornochsen

v.l.: Hubert Heigl (LVÖ-Vorsitzender), Michaela Kaniber, Beate Reisacher, Carina Bichler (Bio-Königin), Cordula Rutz (Geschäftsführerin LVÖ)            Foto: LVÖ Bayern e.V.

Das Allgäuer Ur´Gselchte ist eines von vier „Allgäuer-Hornochsen-Produkten“. Welche Kriterien und Werte hinter den Produkten des Allgäuer Hornochsen stehen und wo Sie diese erwerben können, erfahren Sie unter: www.allgäuer-hornochse.de

Beschwipste Anna von der Schaukäserei Wiggensbach
Und noch ein tolles, besonderes Produkt aus der Öko-Modellregion wurde in Berlin ausgezeichnet: die „Beschwipste Anna“ von der Bio-Schaukäserei Wiggensbach erhielt eine Auszeichnung in Bronze. Der fein cremige Käse wird mit rotem Spätburgunder veredelt und besteht ausschließlich aus Allgäuer Bio-Heumilch.
Lesen Sie mehr dazu in der Pressemitteilung der Schaukäserei Wiggensbach:Erneute Auszeichnung für die Schaukäserei Wiggensbach 
und unter: www.schaukaeserei-wiggensbach.de 

2020_Wiggensbach BBB

v.l.: Hubert Heigl (LVÖ-Vorsitzender), Michaela Kaniber, Robert Röhrle (Wiggensbach), Carina Bichler (Bio-Königin), Cordula Rutz (Geschäftsführerin LVÖ) Foto: LVÖ Bayern e.V.


Über den Wettbewerb „Bayerns beste Bio-Produkte“
„Bayerns beste Bioprodukte“ entstehen dort, wo bayerische Bio-Betriebe beste bayerische Bio-Zutaten verarbeiten. 2020 schrieb die Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern (LVÖ Bayern e.V.) bereits zum achten Mal den Wettbewerb aus. Beteiligen können sich bayerische Bio-Betriebe mit Lebensmittelprodukten, die zu mindestens 2/3 aus bayerischen Bio-Rohstoffen bestehen und in Bayern hergestellt werden. Eine Fachjury bewertete Geschmack, Verpackung und Bewerbung der Produkte sowie das Engagement der Unternehmen für Umwelt, Tierwohl, im sozialen Bereich und für die jeweilige Region.

Produktkarte zum Allgäuer Hornochsen Ur´Gselchtes

Pressemitteilung der LVÖ Bayern 

Wettbewerbs-Homepage Bayerns beste Bio-Produkte mit allen Gewinnern