Ausstellung über die Ökomodellregion

24.11.2017

Projekt: Öffentlichkeitsarbeit

Schülerpräsentation über Herstellung und Vermarktung regionaler und biologischer Produkte

Im W-Seminar des Annette-Kolb-Gymnasiums (AKG) zur Ökomodellregion Waginger See-Rupertiwinkel haben sich die Schüler mit Porjekten zur Herstellung und Vermarktung von Lebensmitteln aus regioner und biologischer Landwirtschaft befasst (wir berichteten). Daraus ist eine Ausstellung entstanden, die in der Aula des AKG besichtigt werden kann. Sie ist während der Öffnungszeiten der Schule werktags von 07.30 Uhr bis 16.00 Uhr, freitags bis 13.00 Uhr zugänglich.

Die Ausstellung gibt einen Querschnitt über die Aktivitäten innerhalb der Ökomodellregion, zu der sich zehn Gemeinden aus den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land zusammengeschlossen haben. Entstanden sind die Ökomodellreginen als Projekt des Bayrischen Landwirtschaftsministeriums mti dem Ziel, die steigende Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln vermehrt aus heimischer Produktion zu decken.

Und das Projekt ist erfolgreich: Die Zahl extensiv wirtschaftender Öko-Betriebe nimmt seitdem in Bayern merklich zu. Auch die gastronomischen Betriebe in der Region, die sich Bio zertifizieren lassen, werden zunehmend mehr. Produktion, Weitervermarktung und Vermarktung geben den roten Faden vor, der sich durch die Arbeitsfelder der Ökomodellregion zieht und den die Ausstellung in einem Querschnitt zeigt.

 

Traunsteiner Tagblatt vom 24.11.2017, Hans Eder