Ein Netz von Getreidelagern

23.05.2018

Projekt: Getreidelagerung: Möglichkeiten und Perspektiven

Für die Lieferpartnerschaft mit der Firma Barnhouse Naturkost GmbH, ein Gemeinschaftsprojekt der Öko-Modellregionen Isental und Waginger See-Rupertiwinkel, wird in einem erheblichen Umfang Bio-Dinkel und Bio-Hafer aus der Region benötigt. Das Getreide hierfür stammt gegenwärtig von 46 Bio-Betrieben. Um das Getreide in der richtigen Menge, zum richtigen Zeitpunkt, mit der richtigen Qualität am richtigen Ort, nämlich der PrimaVera Naturkorn-Mühle in Mühldorf, zu haben, erfordert einen erheblichen logistischen Aufwand. Einen ganz wichtiger Aspekt in diesem Gefüge ist die funktionierende, qualitätserhaltende Lagerung des Getreides. Die meisten Betriebe haben die Möglichkeit, das Getreide auf dem eigenen Hof einzulagern. Aber auch anderen Betrieben, die solche Kapazitäten nicht haben, soll es dennoch ermöglicht werden, an Barnhouse zu liefern.

Mittlerweile gibt es für die bestehenden Lieferantinnen und Lieferanten ein Netz von Getreidelagern, mit denen im ausreichenden Maße die Nachfrage nach Lagermöglichkeiten abgedeckt wird. Die Liste von Anbietern, die über entsprechende Lagermöglichkeiten verfügen und diese bereits an interessierte Getreidelieferanten zur Verfügung stellen, wird ständig angepasst.

Wer auf der Suche nach einem Getreidelager ist, kann mit folgenden Betrieben Kontakt aufnehmen:

Name Strasse Plz Ort Telefon Verband
Alte Mühle Weichs Grabing 54 84155 Bodenkirchen 08745/882
Angermaier, Hugo Operding 1 85469 Walpertskirchen 08122/42883 Bioland
Mussenmühle Mussenmühle 1 83342 Trostberg 08622/985994
Bauer, Josef Seepoint 1 84184 Tiefenbach 0871/41350 Naturland
Stimmer, Christoph Forsthub 1 84419 Obertaufkirchen 08082/1826 Bioland