Erzeugerveranstaltung „Anbau von Bio-Hafersorte im Vergleich und Mischkultur mit Leindotter“

28.06.2017

Projekt:

Seit etwa einem Jahr beschäftigen wir uns in Zusammenarbeit mit Barnhouse intensiver mit den Themen Biohaferzüchtung und Mischkultur mit Leindotter. In diesem Rahmen bauen 22 Betriebe probeweise eine Bio-Weißhaferzüchtung vom Dottenfelderhof an – zum Teil auch in einem betriebseigenen Sortenvergleich –, 11 Betriebe in Kombination mit Leindotter. Der sogenannte „Zweinutzungshafer“ bzw. „Dreinutzungshafer“ soll nicht nur einen guten Haferertrag gewährleisten, sondern über die Blühwirkung des Leindotters auch den Lebensraum für (Wild-) Bienen stärken und damit die Biodiversität fördern. Der Naturschutz profitiert längerfristig aber nur dann, wenn auch die Bäuerinnen und Bauern einen unmittelbaren Vorteil haben. Deshalb ist ein dritter Nutzen in diesem System sehr wichtig, nämlich die Gewinnung des Leindottersamens. Leindotter, der nicht nur für die Ölgewinnung genutzt werden kann, ist sehr gesucht und kann den Betrieben eine zusätzliche Einnahmequelle bescheren. Allerdings ist die Mischkultur Hafer mit Leindotter kein Selbstläufer, was auch Betriebsbesuche vorab zeigten.

Beim Erzeugertreffen werden wir auf verschiedenen Betrieben die Bio-Weißhaferzüchtung im Anbau in Leindotter-Mischkultur sehen. Im Anschluss an die Felderbegehungen haben wir dann
im Gasthaus Maier in Gallenbach noch Gelegenheit, das Gesehene und Erfahrene ausführlich zu diskutieren. Mit dabei sind die Experten Josef Braun (Biolandhof, Freising), Stefan Jahrstorfer (Biolandhof, Eichendorf) Thomas Kaiser (ProteinRegional), Josef Spengler (Kappelbauer Ölmühle).

Termin: Mittwoch, 28.06.2017, ab 17:30 Uhr
Treffpunkt: 17.30 Uhr: TAGWERK/Demeter Betrieb Lebensgemeinschaft Höhenberg – Betrieb Remelberg, Remelberg 1, 84428 Buchbach
Weitere Stationen: ca. 18.30 Uhr: Demeter Betrieb Schweiger, Unterneuling 1, 84539 Ampfing, ca. 20 Uhr TAGWERK/Bioland Betrieb Maier-Häußler, Gallenbach 31, 84574 Taufkirchen bei Mühldorf