Von der Arbeitsgruppe zum Bergbauernwagal

Gemeinsam regionale Wertschöpfung schaffen

zwei Bäuerinnen in ihrem Verkaufswagen für Bio-Rindfleisch

Christiane und Rosina im Bergbauernwagal
© Bergbauernwagal

Dass sie Anpacken können haben die beiden jungen Frasdorfer Bäuerinnen Christiane und Rosina schon oft unter Beweis gestellt. Sei es als Sennerin auf der Alm, zu Hause auf dem Milchviehbetrieb oder als Mama.
„Bäuerin ist kein Beruf, sondern eine Lebenseinstellung“, so bringt es Christiane einmal auf den Punkt und damit wird auch klar, woher sie die ganze Energie nimmt. Denn angepackt hat sie im vergangenen Frühjahr auch noch in anderer Hinsicht: Sie hat sich getraut sich mit einem Verkaufswagen für Bio-Rindfleisch und -Wurstwaren selbstständig zu machen – und zusammen mit Rosina das Bergbauern-Wagal ins Leben gerufen.

Denn die Kälber aus der Bio-Milchviehhaltung konventionell vermarkten zu müssen und keinen Einfluss mehr darauf zu haben, wohin sie gehen und welches Ende sie nehmen, das wollen einige Landwirte aus der Öko-Modellregion Hochries-Kampenwand-Wendelstein nicht mehr hinnehmen. Und so haben sie Anfang 2020 eine engagierte und motivierte Arbeitsgruppe gegründet, mit dem Ziel regionale Strukturen für die Aufzucht, Mast, Schlachtung und Vermarktung ihrer Tiere zu schaffen.
Ein Jahr Vorlaufzeit mit Veranstaltungen rund um das Thema Rindermast und Rindfleischvermarktung, die von der ÖMR organisiert wurden, hat es gebraucht, bis Christiane gemeinsam mit Rosina den Schritt wagte. Mittlerweile vermarkten die beiden ca. ein Rind pro Monat über das Bergbauern-Wagal – mit dabei auch Rinder von Bio-Landwirten der Arbeitsgruppe.
Ziel ist es aber größere Vermarktungsstrukturen aufzubauen, um die Rinder, aber auch die Wertschöpfung in der Region zu behalten. „Damit Tiertransporte nicht mehr in dem großen Stil notwendig sind, wie sie derzeit betrieben werden“ erzählt Christiane engagiert.
„Ich begleite meine Rinder vom ersten bis zum letzten Atemzug. Gerade zu den Milchkühen hat man einfach eine enge Verbindung, weil man sie jeden Tag zweimal beim Melken hat. Da ist es mir eine große Herzensangelegenheit, dass die Kühe auch ein würdiges Ende finden. Weil sie es eben auch verdient haben!“ so Rosina.
Das Bergbauern-Wagal steht für Bio-Weide- und Almhaltung, ein hohes Maß an Tierwohl, für eine Beziehung zum und Wertschätzung für‘s Tier, für handwerklich hergestellte, richtig guade und ehrliche Produkte aus unserer schönen Region.
Wann uns wo ihr das Bergbauern-Wagal antreffen könnt bzw. das Bio-Rindfleisch, die Bio-Wurstwaren und vieles mehr kaufen könnt findet ihr unter:
www.bergbauernwagal.de
Facebook

und hier geht's noch zum BR-Beitrag

Kontakt:
Christiane Voggenauer
83112 Frasdorf
Telefon 0152 / 39 52 14 53
info@bergbauernwagal.de

Region: Hochries-Kampenwand-Wendelstein