Familie Gebhard-Kecht

Anneliese Gebhard-Kecht und ihr Mann Sepp auf der Weide bei den Kühen
© Barbara Kohl (TH Deggendorf)

Der Joklmohof ist ein Milchviehbetrieb der Familie Gebhard-Kecht. Er steht in Jakobspoint, einem Weiler, der zur Marktgemeinde Waging am See gehört. Die Familie arbeitet seit mehr als 25 Jahren nach der biologischen Wirtschaftsweise des Naturland-Verbandes. Und schon seit bald sechzig Jahren können Feriengäste ihren Urlaub auf dem herrlich gelegenen Bauernhof verbringen.

MEHR ERFAHREN:

Der Familienbetrieb wird seit Generationen bewirtschaftet. Seit 1866 ist er im Besitz der Familie von Anneliese Gebhard. Der Name „Joklmohof“ kommt daher, weil viele der Vorfahren Jakob hießen. 1995 haben Anneliese und ihr Mann Sepp den Betrieb auf ökologische Wirtschaftsweise nach den Naturland-Kriterien umgestellt.

Es leben etwa zwanzig Milchkühe plus Nachzucht auf dem Hof, dazu Hühner und zwei Gockel, ein Esel, zwei Ponys, Hasen, Katzen und ein Berner Sennenhund. Der Aufwuchs von den Wiesen, Weiden und Feldern ist die Futtergrundlage für die Tiere. Die Kühe sind im Sommer auf der Weide und im Winter im Auslauf. Auch bei kühleren Temperaturen sind sie gerne draußen und lassen sich von der elektrischen Kuhbürste massieren.

Auf dem Joklmohof wird schon seit Anfang der 1960er Jahre Urlaub auf dem Bauernhof angeboten. Mit diesem zweiten Standbein haben Annelieses Eltern Florian und Rese begonnen. Unter den Stammgästen sind viele Kindergruppen von Elterninitiativen, Integrationskindergärten, Hortgruppen und Familien mit Kindern. Vor allem die Kinder aus der Großstadt genießen das Leben auf dem Land und können dort Energie tanken. Sie dürfen bei der Feldarbeit und beim Füttern der Tiere helfen. So lernen sie viel über den Kreislauf der Natur. Außerdem sind Tachinger See und Waginger See nicht weit und laden zum Baden ein.

Der Großteil der Biomilch geht an die Molkerei nach Piding, aus einem kleinen Teil lässt die Familie bei der mobilen Käserei von Stephan Scholz Käse produzieren. Der ist für den eigenen Verbrauch, zum Verkauf sowie für die Urlaubsgäste gedacht. Diese bekommen auch Eier, selbstgemachte Marmelade und Apfelsaft, der aus den eigenen Früchten hergestellt wird.

Für die Familie Gebhard-Kecht steht fest, dass nur die kleinstrukturierte Landwirtschaft eine gute Zukunft für Mensch und Tier bietet. Mit dem familiengeführten Joklmohof wollen sie dafür ihren Beitrag leisten.

Kontakt:
Anneliese Gebhard-Kecht
Jakobspoint 1
83329 Waging - Tettenhausen
Telefon: 08681 / 9534
Mail: Gebhard-Kecht@web.de

Ein Porträt aus der Reihe „Ökogenuss Waginger See – Rupertiwinkel / Inn – Salzach“
Im Februar 2020 wurde von Biovermarkter*innen der Verein „Ökogenuss Waginger See“ gegründet. In loser Folge stellen wir Betriebe aus der Ökomodellregion Waginger See – Rupertiwinkel vor, die sich auf diesem digitalen Bio-Bauernmarkt präsentieren.
Mehr Infos dazu gibt es unter
Homepage: https://oeko-genuss.de
Mail: info@oeko-genuss.de.

Region: Waginger See - Rupertiwinkel