Uwe Neukamm

Hofgemeinschaft Vorderhaslach

Feldarbeit in der Hofgemeinschaft Vorderhaslach
© Daniel Delang

Uwe Neukamm ist Mitbegründer der Hofgemeinschaft Vorderhaslach. Dabei handelt es sich ursprünglich um eine Gemeinschaft von vier Familien. Diese haben einen ehemals fast verfallenen Hof in einem entlegenen Weiler nahe Happurg erneuert. Die Hofgemeinschaft bewirtschaftet ihr Land seit vielen Jahren biologisch-dynamisch nach den Richtlinien des Demeter-Verbandes.

Die sieben Kinder, die in der Gemeinschaft groß wurden, sind mittlerweile alle erwachsen. Auch arbeiten heute nicht mehr alle in der Landwirtschaft. Einige von ihnen waren an der Gründung des Unternehmens CERES beteiligt, das Biokontrollen durchführt. Die CERES-Mitarbeiter helfen jedoch bis heute, wenn Not am Mann ist. Uwe Neukamm ist der Landwirtschaft treu geblieben. Bis heute ist er dankbar, ein Stück Land verantwortlich nutzen zu können. Aus der Hofgemeinschaft ging 2013 die Erntegemeinschaft Vorderhaslach hervor.

Wie es dazu kam? Ende 2012 hatten vier junge Leute aus Hersbruck den Wunsch, sich von der industriellen Konsumwelt zu lösen. Sie wollten sich mit ökologisch-regional erzeugten Lebensmitteln versorgen. Im Frühjahr 2013 stellte ihnen Uwe Neukamm einen Acker zur Verfügung und unterstützte mit seinem Wissen. Theoretisch und praktisch unterstützt von Uwe sowie von Ursula Schulz, ebenfalls von der Hofgemeinschaft, bauten die Hersbrucker auf rund 2000 Quadratmetern Gemüse an, um ihren Freundeskreis und sich selbst mit gesundem und frischem Ökogemüse zu versorgen. Mit der Familie Rivera, die bereits internationale Erfahrungen bei Projekten der Solidarischen Landwirtschaft (SoLaWi) gesammelt hatte, kamen weitere Ideen nach Vorderhaslach. Die Familie Rivera lebt mittlerweile in Vorderhaslach und ist ein wichtiger Teil der Hofgemeinschaft geworden. Neben Uwe Neukamm, der vorrangig den Getreideanbau und die Mutterkuhherde betreut, lebt Raphael Rivera in der Gemeinschaft und hat eine 2/3-Stelle als Gärtner.

Nachdem das Versuchsjahr 2013 sehr erfolgreich verlief und viel Resonanz von außen kam, beschlossen die Hofgemeinschaft Vorderhaslach und die Hersbrucker im Herbst 2013, die Erntegemeinschaft Vorderhaslach in der Form einer Solidarischen Landwirtschaft ins Leben zu rufen. Ihre Gründung erfolgte im Frühjahr 2014. Die Gemeinschaft versorgt rund 80 Personen mit frischem Gemüse. Ziel der SoLaWi ist die Stärkung regionaler und lokaler landwirtschaftlicher Strukturen, die Steigerung der Wertschätzung für heimische Nahrungsmittel und für eine gesunde, bewusste Ernährung im Einklang mit den Jahreszeiten. Daneben bestehen gesunde Vermarktungsstrukturen für das Getreide und das Fleisch, welches an ebl-Naturkost verkauft wird.

Der Hof bewirtschaftet heute rund 100 Hektar arrondierte Landwirtschaftsfläche, davon 1,6 Hektar Gemüse und Kartoffeln für die SoLaWi, 40 Hektar Grünland und Weideflächen, 38 Hektar Getreide und 20 Hektar Kleegras. In der Tierhaltung hat sich die Hofgemeinschaft auf Mutterkuhhaltung sowie Ochsen- und Färsenmast spezialisiert.
Erntegemeinschaft Vorderhaslach

Uwe Neukamm engagiert sich zudem sehr engagiert im Verein „Die Biobauern e.V“. Der Verein will den ökologischen Landbau in der Region stärken.
Die Biobauern e.V.

Region: Nürnberg, Nürnberger Land, Roth