10 Öko-Kleinprojekte gehen an den Start

Bio-Weideschweine

Bio-Weideschweine
© Julius Kuschel

Mit dem „Verfügungsrahmen Ökoprojekte“ stehen den Öko-Modellregionen in Bayern ab dem Jahr 2022 erstmalig Fördergelder für Öko-Kleinprojekte zur Verfügung. Der Fokus der Kleinprojekteförderung liegt hierbei auf dem Auf- und Ausbau regionaler Bio-Wertschöpfungsketten (Beitrag zur Biolandwirtschaft, Verarbeitung bzw. Bezug von Bio-Lebensmitteln oder Steigerung des regionalen Bio-Anteils in der Außer-Haus-Verpflegung) und Beiträgen zur Bewusstseinsbildung für die regionale Bio-Landwirtschaft. Gefördert werden hier Projekte, deren förderfähige Gesamtausgaben 20.000 € nicht übersteigen. Es werden max. 50 % der förderfähigen Kosten bezuschusst.

In der Region Regensburg erfreute sich diese Möglichkeit der Förderung einer großen Resonanz. So können für das Jahr 2022 insgesamt 10 Öko-Kleinprojekte gefördert werden. Die Vielfalt der Region Regensburg spiegelt sich auch in der Vielfalt der eingereichten Projekte wieder.

Umgesetzt werden folgende Projekte:
-Ölpresse mit Zubehör
-Verarbeitungsküche
-Aufbau eines Bio-Hofcafés
-Gefriertrockner für Bio-Erdbeeren
-Hofeigener Schlachtraum für Geflügel
-Dörrautomat und Gemüseschneider
-Ausstattung Hofladen und Verarbeitungsraum
-Vorratsbunker für Bio-Kartoffel--Aufbau einer Bio-Schällinie
-Erweiterung der Bio-Freilandschweinehaltung
-Erweiterung Hofladen

Weitere Informationen zu den einzelnen Projekten werden nach der jeweiligen Umsetzung veröffentlicht.

12.05.2022

Region: Stadt.Land.Regensburg