Bio am Bahnhof gestartet

Altöttings Marktschwärmerei feiert ihren ersten Abholtag

Projekt: Aufbau einer Marktschwärmerei im Landkreis Altötting

Verbraucher:innen holen ihren Enkauf direkt bei den Bauern und Lebensmittelhandwerksbetrieben  ab - jeden Freitag 17 bis 19 Uhr

Immer mehr Verbraucher:innen möchten wissen, wie sie sich und ihre Familie regional, saisonal und ökologisch ernähren können - z.B. mit Milchprodukten von Bauer Franz Obereisenbuchner aus dem Alztal
© Luca Dingl

Wir freuen uns, dass unser Projekt Marktschwärmerei - Bio am Bahnhof" jetzt gemeinsam mit Toni Dingl, Umweltreferen der Stadt Altötting und unseren Bio-Bauern und Ernährungshandwerkern gestartet ist. Hier geht's zum Kurzvideo über unsere Marktschwärmerei im Bahnhof Altötting.

Immer mehr Verbraucher:innen möchten wissen, wie sie sich und ihre Familie regional, saisonal und ökologisch ernähren können.

Die Marktschwärmerei bietet eine neue Möglichkeit dazu. Das ganze Lebensmittelsortiment der Marktschwärmerei Altötting findest du hier.

Hier kannst du sehen, wo die Lebensmittel herkommen (Marktschwärmerei auf facebook).

Zum ersten Abholtag kamen zwölf Bauern und Ernährungshandwerker, die ihre Waren an die ersten 25 Besteller abgeben konnten.

Das Fazit zum ersten Tag lässt sich mit "Das war ein guter Start, und da geht noch mehr!" zusammenfassen. Wir freuen uns darauf die nächste Zeit noch mehr Menschen in Altötting mit regionalen Bio-Produkten auf kurzem Weg zu versorgen.

Weitere Informationen zur Marktschwärmerei Altötting findest du hier und im Originalartikel der PNP vom 20.09.2021 im Bereich "Downloads".

Vielen Dank an Anton Dingl für das Videomaterial. Und vielen Dank an die Stadt Altöting, die unserem "heranwachsenden Pflänzchen" Marktschwärmerei ein Zuhause gibt.

20.09.2021

Region: Inn-Salzach

Downloads