Bio-Bauernstammtisch zu "(außer-)familiäre Hofübergabe"

Projekt: Öko? Logisch!

Christian Vieth zu

Christian Vieth zu
© ÖMR Stiftland

Ein Stammtisch der anderen Art: Chrstian Vieth (Geschäftsführer von Hof-sucht-Bauer) stellte die wichtigen Aspekte zum Thema (außer-)familiäre Hofübergabe vor.

Die Öko-Modellregionen Stiftland, Fichtelgebirge, Steinwald und Naturparkland Oberpfälzer Wald luden Interessierte zum Bio-Bauernstammtisch in das Kettelerhaus in Tirschenreuth ein. Dieser Stammtisch war ausnahmsweise mit viel Input von einer Person und weniger im üblichen, geselligen Stil. Aber zu Coronazeit und eisigen Temperaturen sollte dennoch ein Raum geschaffen werden, der sich einem wichtigen Thema widmet, welches Akteur*innen unserer Öko-Modellregionen und darüber hinaus betrifft:

Das Höfesterben in Deutschland ist nach wie vor ein Problem – von 2001 bis 2021 ist die Zahl der Höfe von 448.500 auf 263.500 zurückgegangen, was etwa - 40% entspricht. Während die Anzahl der Betriebe bis 100 ha sich negativ entwickelt hat, erfuhren Betriebe über 100 ha einen tw. zweistelligen Zuwachs. Für den kontinuierlichen Rückgang der Betriebe gibt es mehrere Gründe, wobei einer von ihnen die nicht gesicherte Hofnachfolge ist.

Aus diesem Anlass heraus wurde der Referent Christian Vieth eingeladen. Der Gründer und Geschäftsführer von „Hof sucht Bauer“ konnte nicht nur mit fachlichen wissen glänzen, sondern auch aus dem „Nähkästchen plaudern“. Rund 800 Hofübergaben hat er in den letzten 15 Jahren begleitet.
Er schuf eine Plattform für Menschen die gern einen Hof bewirtschaften wollen oder einen Hof abgeben wollen. Denn was passiert mit dem Hof, wenn kein Erbe oder keine Erbin da ist?

Die 20 Teilnehmenden erhielten Einblicke über die unterschiedlichen Möglichkeiten, die bei einer Hofübergabe in Frage kommen. Genauer ging es dann über den Prozess der Übergabe und Übernahme. Welche Wünsche stehen im Raum? Was lässt die Analyse des Betriebes zu? Was geschieht mit den Altenteilern, wenn ein „Fremder“ den Hof übernimmt? Wie kann man steuerlich den Überblick bewahren? Und wie gestaltet man den Vertrag.
Aufgelockert wurde das sensible Thema durch Beispiele aus dem Wissensschatz von Christian Vieth. So konnte er viele Anekdoten erzählen oder auch Lösungen beschreiben wie man mit schwierigen Situationen umgehen kann. Für Fragen stand der Gastreferent im Nachgang zur Verfügung.

Falls das Thema Sie beschäftigt und Informationen benötigen, kann gerne Kontakt zu Ihrer Öko-Modellregion aufgenommen werden.

29.03.2022

Regionen: Fichtelgebirge, Naturparkland Oberpfälzer Wald, Steinwald-Allianz, Stiftland