BioFinanz Portal

Ein Wegweiser zu bürgerschaftlichen Finanzierungsmodellen in der Land- und Lebensmittelwirtschaft

Familie Berghammer, Gmund
© Foto: Daniel Delang

Unternehmen der Land- und Lebensmittelwirtschaft interessieren sich zunehmend für Alternativen zu klassischen Finanzierungsmodellen. Gleichzeitig wächst in der Gesellschaft das Interesse an ethischen Geldanlagemöglichkeiten und der Wunsch nach einer nachhaltigeren Lebensmittelwirtschaft.

Auch dank dieser Entwicklungen werden bürgerschaftliche Finanzierungsmodelle immer wichtiger. Diese ermöglichen, dass sich Bürger*innen direkt finanziell an Unternehmen beteiligen. Beispiele dafür sind bewährte Ansätze wie Genossenschaften oder Aktiengesellschaften, aber auch neuere Modelle wie Crowdfunding.
Der Bio-Sektor ist für Finanzierungsmodelle mit Bürgerbeteiligung besonders interessant, denn hier lässt sich der Wunsch vieler Menschen nach einem stärkeren Bezug zur Herkunft ihrer Lebensmittel verwirklichen.
Das BioFinanz-Portal stellt Informationen zu bürgerschaftlichen Finanzierungsmodellen zur Verfügung: Unternehmer*innen aus der biologischen Land- und Lebensmittelwirtschaft können hier ein passendes Modell für die eigene Finanzierung finden. Bürger*innen wiederum erhalten Informationen über die verschiedenen Möglichkeiten der finanziellen Beteiligung. Neben den rechtlichen Grundlagen werden praktische Erfahrungen mit unterschiedlichen Modellen aus der ökologischen Land- und Lebensmittelwirtschaft aufgeführt. Dabei sind die Informationen nicht nur für den Bio-Sektor relevant, sondern auch auf andere Unternehmen übertragbar.
Erfahren Sie hier mehr zum BioFinanz Portal!

11.09.2020

Region: Waldsassengau