Demeter Heumilchbauern Süd spenden 1500 Liter Bio-Milch

Laurent Stich und Andreas Aufmuth spenden 1500 Liter
© Florian Timmermann

Der Verein der Demeter MilchBauern Süd w.V. spendet den Kliniken Ostallgäu - Kaufbeuren und der Tafel insgesamt 1500 Liter Milch.
Wegen Problemen in der Lieferkette konnte die Hornmilch nicht an den ursprünglichen Abnehmer gelangen. So entschied sich Andreas Aufmuth, Bio-Bauer aus Ruderatshofen, einer der
führenden Köpfe der Demeter Heumilchbauern Süd, die Bio-Milch für einen guten Zweck zu spenden.
Der Zusammenschluss der Demeter MilchBauern Süd produziert Bio-Milch von horntragenden Kühen nach den Richtlinien des Demeter Verbandes.
Das Besondere an der Milch ist die kuhgebundene Kälberaufzucht, das bedeutet, dass alle Kälber bei Ihrer Mutter oder eine Ammenkuh getränkt werden.
Die männlichen Kälber werden am eigenen Betrieb aufgezogen und für die Fleischvermarktung gefüttert. Ein Produkt ist die "Bio-Hornmilch", die in der Feinkäserei Stich in Ruderatshofen abgefüllt wird.

Eine tolle Initiative und ein positiver Impuls für die Region in schwierigen Zeiten. Die Kliniken Kaufbeuren und Buchloe geben 1400 Liter Bio-Milch an Ihre Angestellten weiter und 100 Liter bekommt die Tafel.

Weitere Informationen zu den Demeter MilchBauern Süd finden Sie hier

Den Link zur Feinkäserei Stich finden Sie hier

07.05.2020

Region: Ostallgäu