Förderung für Ökoprojekte in der Fränkischen Schweiz

20. Februar 2022 bis 14. März 2022

Projekt: Förderung Verfügungsrahmen Ökoprojekte

Grüner Hintergrund. Links Bild von Gemüse. Rechts Text: Wir fördern euer Ökoprojekt in der Fränkischen Schweiz! Bewerbung bis 14. März 2022 noch möglich.

Wir fördern euer Ökoprojekt in der Fränkischen Schweiz!
© Lisa Distler

Die Öko-Modellregion Fränkische Schweiz ruft unter dem Vorbehalt der Bewilligung durch das ALE unter Berücksichtigung der nachfolgend genannten Bedingungen zur Einreichung von Förderanfragen für Kleinprojekte im Rahmen des „Verfügungsrahmens Ökoprojekte“ auf.

Mit dem Programm unterstützt der Freistaat Bayern Gemeindeverbünde, denen der Titel „Staatlich anerkannte Öko-Modellregion“ verliehen wurde. Ziel der Öko-Modellregionen ist es, die Produktion und Vermarktung heimischer Bio-Lebensmittel und das Bewusstsein für regionale Identität voranbringen.

Für das Jahr 2022 stehen noch Restmittel zur Verfügung. Landwirte, Privatpersonen, Unternehmen, Gemeinden, Kirchen etc. können sich mit ihrer Idee um eine Förderung ihres Projektes bewerben.

Welche Projekte können gefördert werden?
  • Ein Projekt darf nicht mehr als 20.000 EUR netto kosten
  • Die Förderung beträgt bis zu 50% der förderfähigen Nettokosten.
  • Es darf bis zur Ernennung noch nicht begonnen haben.
  • Es muss bis 20. September 2022 nachweislich abgeschlossen sein.
  • Es muss den Zielen von BioRegio 2030 dienen, also den Aufbau regionaler Bio-Wertschöpfungsketten voranbringen und das Bewusstsein für regionale Bio-Lebensmittel stärken.

Gefördert werden beispielsweise Kleinprojekte zur Verbesserung der regionalen Versorgung mit Bio-Lebensmitteln, zur Stärkung des Absatzes von regionalen Bio-Produkten und zur Bewusstseinsbildung für Akteure regionaler Bio-Wertschöpfungsketten (Erzeuger, Verarbeiter, Handel, Gastronomie, Verbraucher usw.). Beispiele dafür wären die Gestaltung von Websiten und Flyern zur Förderung des Absatzes, Direktvermarktung durch Selbstbedienungshofläden oder Automaten oder auch die Anschaffung von Maschinen für die Herstellung neuer Produkte.

Einreichen von Förderanfragen
Förderanfragen können ab jetzt bis zum 14.03.2022 beim Management der Ökomodellregion eingereicht werden. Das erforderliche Antragsformular und das Merkblatt mit ergänzenden Hinweisen stehen im Internet-Förderwegweiser des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) zur Verfügung (Reiter "Antragsstellung Kleinprojektträger"). .
Bitte berücksichtigen Sie folgende Angaben beim Ausfüllen der Förderanfrage:
  • In Zeile 1 tragen Sie "Öko-Modellregion Fränkische Schweiz" ein
  • Der Förderaufruf ist vom 20.02.2022
  • Die Verantwortliche Stelle der Öko-Modellregion ist (Adressfeld): Wirtschaftsband A9 Fränkische Schweiz e.V., z.H. Projektmanagement Öko-Modellregion, Hauptstraße 37, 91257 Pegnitz.


Gerne helfen wir Ihnen auch bei der Antragstellung. Nehmen Sie dazu einfach Kontakt mit uns auf.

20.02.2022

Region: Fränkische Schweiz