Markt der Möglichkeiten - So gestalten wir gemeinsam Zukunft

Vernetzungstreffen im Bürgerzentrum Burgkirchen zeigt, welche tatkräftigen Menschen die Agrar- und Ernährungswende im Landkreis ankurbeln

Projekt: Ernährungs- und Bewusstseinsbildung durch Erleben

© Verwaltung für ländliche Entwicklung

2 Jahren harte Arbeit!

Gestern haben unsere Landwirte, Schulen und weitere Visionäre euch vorgestellt, wie sie mit uns die Agrar- und Ernährungswende im Landkreis Altötting ankurbeln.

Hier geht's zum Videobeitrag zu unserem Markt der Möglichkeiten am 6. Oktober im Bürgerzentrum Burghausen.


Dabei waren:

Johannes Krumbachner
Bio-Landwirt Kirchweidach
Handlunsgfeld: Inn-Salzacher Weiderind - Kälber aus der Bio-Milchviehhaltung wertschätzend in der Region aufwachsen lassen und deren Fleisch regional vermarkten

Andreas Remmelberger
Bio-Landwirt Burgkirchen
Handlungsfeld: Heimische Bio-Getreidefrüchte regional vermarkten Erzeugergemeinschaften für die Belieferung des Müsliherstellers „Barnhouse“ mit Hafer und Dinkel und die Belieferung der Brauerei „Schlossbrauerei Stein“ mit Gerste

Annemarie Besold
Lehrerin und Mitbäuerin
Handlungsfeld: Solidarische Landwirtschaft Blümlhof - Sich die Ernte teilen - Alternative Wege zur Nutzung und zum Erhalt des Bauernhofs

Anton Dingl
Umweltreferent der Stadt Altötting Marktschwärmerei Altötting
Handlungsfeld: Bio am Bahnhof: Der Wochenmarkt für Berufstätige

Lea Stankowiak
Filialleiterin „Kauf’s ohne“
Handlunsfeld: Plastikfreies einkaufen in Burghausen und Umgebung möglich machen

Barbara Mooser
Rektorin Grundschule Teising
Handlungsfeld: Ackerschule in der Grundschule Teising - Aufbau eines Lerngartens für eine Generation, die weiß, was sie isst

Johannes Hofer
Landwirt Haiming
Handlungsfeld: Humus AG - Austauschplattform für Landwirte und Interessierte, die ihre Böden klimafit machen


Werde Teil dieser Bewegung!
Z.B. mit deinem Einkauf in der Marktschwärmerei Altötting. Trage zu einer verantwortungsvollen, nachhaltigen und gerechten Entwicklung in der Landwirtschaft und dem Lebensmittelhandwerk bei. Nebenbei lerne nebenbei deine Nahversorger persönlich kennen.

Danke an alle Mitwirkenden für das spitzen Engagement!

Danke an das Filmteam von Schmidt TV für die Berichterstattung!

07.10.2021

Region: Inn-Salzach