Mit "Rindfleisch essen" und "Milch trinken" der Erde etwas Gutes tun? - Ja!!!

Vortrag und Diskussion am Freitag den 23. Juli 2021 um 19:30 Uhr im Bürgerhaus Burghausen

Projekt: Inn-Salzacher Bio-Weiderind

Rindfleischstück

Mit Rindfleisch essen das Klima schützen? Ja, sagt Ulrich Mück - freut euch auf eine kontroverse und differenzierte Diskussion um dieses spannende Thema, was uns alle Betrifft
© Pixabay

Jeder hat bereits gehört, dass die Kuh als Klimakiller gehandelt wird und Rindfleisch essen mehr und mehr einen schlechten Ruf bekommt. Vegetarisch und Vegan leben, also auch der Verzicht auf Milch und/oder Fleisch, wird häufig als einizige Lösung genannt, um das Klima zu schützen.

Aber ist das so?

Oder wirkt sich ein "weniger Fleisch" und "Fleisch und Milch von Rindern aus Weidehaltung" positiver auf das Klima und den Artenschutz aus, als der generelle Verzicht auf Milch und Fleisch?

Ullrich Mück erklärt "Die Kuh ist kein Klimakiller – sondern Klimaschützer! Denn wenn sie artgerecht gehalten wird und das fressen darf, was ihr gut tut und wofür sie gemacht ist, hilft sie sogar, das Klima zu schützen".

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die sich bewusst ernähren (möchten).

Kommt zu unserem Vortragsabend am Freitag den 23. Juli 2021 um 19:30 uhr ins Bürgerhaus Burghausen und diskutuert mit uns!

Hier geht's zu den Veranstaltungsdetails.

21.07.2021

Region: Inn-Salzach