NetzWerken in der Bio-Szene

1. digitales Vernetzungstreffen im Landkreis Roth

Projekt: Erzeuger , Netzwerken

Portraits von Menschen aus der Region

Bio-Akteure aus der Öko-Modellregion
© Daniel Delang

Regionale Netzwerke sind ein Mehrwert für alle Beteiligten: der eigene Betrieb wird bekannter, man lernt voneinander und kann neue Kunden gewinnen.

Die Öko-Modellregion Nürnberg, Nürnberger Land, Roth lud alle Bio-Landwirte aus dem Landkreis Roth zum ersten digitalen NetzWerk-Treffen ein. Der Aufbau einer regionalen Vernetzung und zwar verbandsübergreifend ist das Ziel. 16 Bio-Betriebe sind dieser Einladung gefolgt und haben sich an diesem Abend im digitalen Raum zusammengefunden.

Franziska Distler, Projektmanagerin der Öko-Modellregion, gab den Teilnehmenden einen Einblick in aktuelle Projekte und zeigt auf wo sie mitwirken können. Unter anderem steht der Ausbau der Bio-Wertschöpfungskette Getreide und Gemüse an. Thomas Pichl, Wirtschaftsförderung – Landratsamt Roth, informierte zu Aktionen im Landkreis und warb für weitere Teilnehmer bei den jährlichen Bio-Wochen im Herbst.

Uwe Neukamm, Vorstand von „Die Biobauern e.V. – Ökologischer Land- und Gartenbau Nürnberger Land“, gewährte einen Blick auf den Nachbarlandkreis und präsentiert die Vereinsarbeit sowie mögliche Netzwerkstrukturen. Zudem berichtete er über den Stand der Dinge im neuen Getreidelager für Bio-Druschfrüchte in Harenzhofen und die Möglichkeiten sich dort zu beteiligen.

Thomas Wolf, Biokreisbetrieb Alfershausen, stellte die aktuelle Vernetzung der Bio-Betriebe im Landkreis Roth vor. Anstehende Feldtage und eine bessere Zusammenarbeit wurden besprochen. Für den direkten Austausch hat Thomas Wolf eine WhatsApp-Gruppe für die Bio-Landwirte ins Leben gerufen. Diese ermöglicht den direkten Kontakt und Austausch von Informationen, Verkaufsangeboten, Kaufgesuchen, den gemeinsamen Einkauf von Saatgut und die Vermarktung der Produkte.

Sie sind auch Bio-Betrieb und möchten beim nächsten NetzWerken dabei sein oder direkt in die WhatsApp-Gruppe aufgenommen werden? Dann melden sich bitte per E-Mail unter: oekomodellregion@stadt.nuernberg.de

22.03.2021

Region: Nürnberg, Nürnberger Land, Roth