Startschuss der Veranstaltungsreihe Wissensmarkt Land

Wer weiß schon, was unsere regionalen Landwirt*innen eigentlich genau machen?

Projekt: Ökolandbau erleben - Bewusstseinsbildung

Poster

Wissensmarkt Land
© Anja Scheurich

Was wächst hier auf den Äckern? Wer sitzt da vorne auf dem Schlepper? Wo geht die Ernte hin? Wer Antworten auf diese Fragen sucht, ist herzlich eingeladen zur Veranstaltung „Wissensmarkt Land“, wo sie von den Landwirt-/innen persönlich beantwortet werden. Der Genuss der in der Region erzeugten Produkte soll dabei natürlich nicht zu kurz kommen.

Jeder hat eine Ahnung von den landwirtschaftlichen Betrieben vor Ort, aber kaum jemand kennt sie so richtig. Der Landwirt XY von nebenan ackert so vor sich hin, die Landwirtin YZ hat ein paar Viecher im Stall. Manchmal riecht es, manchmal blüht es schön, manchmal ist es laut, manchmal sind die Felder kahl. Aber weiß denn wirklich jeder, was sie so alles über das Jahr anbauen? Wo die Produkte vermarktet werden? Was für Erfolgsgeschichten erzählt werden? Mit welchen Problemen die Landwirt-/innen derzeit zu kämpfen haben?

Ziel der Abendveranstaltungen in lockerem Rahmen ist es, in den Austausch mit den Menschen zu kommen, die rund um Ihre Gemeinden wertvolle Lebensmittel erzeugen.
Wir wollen den Menschen in der Landwirtschaft ein Gesicht geben!
Und wir wollen gemeinsam ein paar Köstlichkeiten von hier genießen, natürlich kostenfrei!

Das Land, das uns umgibt.
Die Menschen, die es bewirtschaften.
Wir, die genießen.


Zwei von vier Veranstaltungen werden 2022 stattfinden, zwei weitere im Jahr 2023.
Wasserlosen am Dienstag, 25. Oktober um 19 Uhr im Pfarrheim Greßthal (Kirchstraße 6), mehr Infos siehe hier.
Werneck am Dienstag, den 22. November 2022 um 19 Uhr im Pfarrzentrum Werneck (Balthasar-Neumann-Straße 19), mehr Infos siehe hier.
Nach Anmeldung per E-Mail an katharina.meyer@fibl.org oder per Telefon 069 7137699-230, ist der Eintritt frei. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.


Veranstalter ist das Forschungsinstitut für biologischen Landbau in Frankfurt (FiBL Deutschland). Das FiBL hat durch diverse Projekte bereits langjährig guten Kontakt zu Unterfranken (z.B. durch die Aktion Grundwasserschutz). Die Projektleitung für die Reihe "Wissensmarkt Land" hat Katharina Meyer.
Die Öko-Modellregion Oberes Werntal ist Kooperationspartnerin vor Ort.

29.09.2022

Region: Oberes Werntal