Webseminar zu BIO IN DER GASTRONOMIE gut besucht

Projekt: Bio in der Außerhausverpflegung

Biozertifierung Gastronomie
© Klarissa Kopp

Besondere Zeiten brauchen besondere Formate. Eine Infoveranstaltung für Bio in der Gastronomie fand am 26.5.2020 erstmals als Webseminar statt. Spannenden Input lieferte Karsten Bessai, der selbst Koch ist und als Berater die Gastronomie und Lebensmittelwirtschaft zum Thema Bio berät. Sein Credo: Die Einführung von Bio ist eine Entdeckungsreise zu neuen Produkten, Gerichten und auch neuen gastronomischen Konzepten. Zudem zeigte er auf, dass Gastronomen durch den Einsatz von regionalem Bio die Landwirtschaft aktiv mitgestalten und dadurch kleinbäuerliche und nachhaltige Landbewirtschaftung unterstützen. Aufholbedarf hat die Gastronomie im Vergleich zum Lebensmittelhandel, dort sind biologische Produkte aus der Region fester Bestandteil im Lebensmittelsortiment.
Nicht weniger interessant der Vortrag von Clarissa Kopp vom Prüfinstitut Lacon, die aufzeigte, dass der Weg zu einem Bio-zertifizierten Restaurant oder einer Kantine nicht schwer ist. Die Basis ist die getrennte Lagerhaltung von biologischen Lebensmitteln, ein nachvollziehbarer Warenfluss und eine korrekte Auslobung von biologischen Zutaten.

Zahlreiche Gastronomen nahmen am Webseminar teil: Die Bandbreite reichte von Betriebskantinenleiter, über Schulverpfleger, Caterer, Hauswirtschafter bis zum Haubenkoch. Die Veranstaltung stieß auf gute Resonanz, die Basis für den weiteren Einsatz von regionalen Bioprodukten in der Region ist gelegt. Rückblickend konnten durch das Webseminar Informationen gut an die Teilnehmer weitergegeben werden bei geringem Zeitaufwand für die Gastronomen, einen persönlichen Austausch ersetzt dies jedoch nicht.

05.06.2020

Region: Ostallgäu