Zwei weitere Öko-Kleinprojekte können dank Verfügungsrahmen an den Start gehen

Projekt: Landwirt-Verbraucher-Dialog und Bewusstseinsbildung , Bio-Milch und Bio-Fleisch , Bio-Streuobst , Marketingstrategien für heimisch erzeugte Bio-Produkte , Mehr Bio in der Gemeinschaftsverpflegung

Bürgermeister Daniel Mair (rechts) übergibt einen Vertrag an Hr. Kiefer, daneben steht Verena Pickert (links)

Verena Pickert (links) und Bürgermeister Daniel Mair (rechts) übergeben den Vertrag an Hr. Kiefer (mitte) von der HuLaWi
© Gemeinde Frasdorf

Nachdem im Februar 2022 bereits acht Bewerbungen die Zusage für die Förderung der Öko-Modellregion erhalten haben, verblieben ca. 8.000 € im Fördertopf der Öko-Modellregion. Diese 8.000 € wurden im Rahmen einer Firstverlängerung erneut ausgeschrieben. Am 17.05.2022 entschied erneut das Entscheidungsgremium über die Förderfähigkeit der zwei eingereichten Projekte, die nun ebenfalls bis Ende September 2022 umgesetzt werden.

Mit dem Verfügungsrahmen Öko-Projekte stellt das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten 2022 erstmalig ein zusätzliches Förderinstrument für die 27 Bayerischen Öko-Modellregionen bereit. Gefördert werden Kleinprojekte mit einem Umfang zwischen 1.000 € und 20.000 € Netto. Gefördert werden max. 50% der Anschaffungskosten. Die Projekte müssen einen Beitrag zu den Zielen der Öko-Modellregionen leisten und bspw. zur Stärkung der regionalen Bio-Land- und Ernährungswirtschaft beitragen und/oder das Bewusstsein für regionale Bio-Lebensmittel schärfen.

Dank des erneuten Förderaufrufs kann nun der Umbau bzw. die Umstrukturierung des Sachranger Dorfladen sowie die Erweiterung des Obst- und Gemüseanbaus der HuLaWi (Humane Landwirtschaft) aus Frasdorf gefördert werden. Weitere Infos zu allen Projekten folgen in Kürze auf unserer Homepage.

25.05.2022

Region: Hochries-Kampenwand-Wendelstein