Neue Kooperationspartner der Initiative “Schweinfurt summt”

17.02.2016

Projekt: Mehr blühende Aspekte und Naturschutz

Gemeinde Geldersheim, Öko-Modellregion Oberes Werntal und Initiative „Schweinfurt summt! in Stadt & Land(kreis)“ vernetzen sich für den Bienenschutz.

Anlässlich der Beteiligung der Gemeinde Geldersheim am Bundeswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“, fand ein erstes Treffen zwischen den Vertretern der Initiative „Schweinfurt summt! in Stadt & Land(kreis)“, der Öko-Modellregion Oberes Werntal, der Interkommunalen Allianz Oberes Werntal und der Gemeinde Geldersheim statt.

Erster Bürgermeister Oliver Brust informierte sich über Möglichkeiten von bienenfreundlichen Bepflanzungen und Wildbienensäumen in der Gemeinde Geldersheim. Die neue Projektmanagerin Anna-Katharina Paar der Öko-Modellregion Oberes Werntal stellte sich kurz vor und beleuchtete die Anknüpfungspunkte einer gemeinsamen Zusammenarbeit aus ihrer Sicht: Die Öko-Modellregion Oberes Werntal sieht in ihrem Maßnahmen-Katalog unter anderem die „Förderung von Streuobstbeständen“ und die „Anlage, Sicherung und Weiterentwicklung von „Blüh- und Schutzstreifen“ für bedrohte Tier- und Pflanzenarten“ vor. Hier, so Angelika Imgrund, Initiatorin von „Schweinfurt summt!“, bestehen sehr viele Vernetzungsmöglichkeiten zwischen den neuen Kooperationspartnern Gemeinde Geldersheim, Öko-Modellregion Oberes Werntal und „Schweinfurt summt!“. Wir alle wollen die Artenvielfalt und Biodiversität in unserer Stadt/ in unserem Dorf und in unserem Landkreis Schweinfurt im Sinne einer BNE (=Bildung für nachhaltige Entwicklung) fördern. Und das kommt unseren Wild- und Honigbienen zugute! Es gibt ca. 260 Wildbienen-Arten im Schweinfurter Raum, die neben der Honigbiene, ebenfalls für die Bestäubung unserer Obst- und Gemüsepflanzen zuständig sind.

Weitere Informationen unter:

17.02.2016: Neue Kooperationspartner der Initiative Schweinfurt summt (PDF)
http://schweinfurt.deutschland-summt.de
http://www.geldersheim.de