Öko-Modell-Regionen

Hans Reichl

Mutig und begeistert dem eigenen Gespür folgen

Hans Reichl

Hans Reichl ist eine charmante Erscheinung. Er wirkt wie der erfolgreicher Manager eines mittelständischen Unternehmens. Das stimmt und stimmt auch wieder nicht. Hans Reichl ist Landwirt und bewirtschaftet rund 40 ha in der Gemeinde Schwindegg. Bei genauerem Hinsehen, ist die Landwirtschaft jedoch nur ein Teil eines breit gefächerten Unternehmens und der vielseitig interessierten Unternehmerpersönlichkeit von Hans Reichl.

 

Am Hof entstand 2007 ein Biohotel, mitten auf dem Land. Die Gegend ist nicht touristisch. Kein Bankberater der Welt hätte zu so einer Unternehmung geraten: zu riskant, zu weit ab, zu speziell das Angebot. Damit aber nicht genug: auf dem Gelände gibt es auch einen „Wald der Bilder“ und ein „Kulturstadl“ wo der Chef selbst als feinsinniger Kabarettist auftritt. Ein mutiger Schritt, sich in so einer ländlichen Region der Kunst und dem Biolandbau nebst zertifizieren Hotel- und Gastronomiebetrieb zu verpflichten. Genau das scheint Hans Reichl jedoch zu liegen: Wider alle Bedenkenträger dem eigenen Gespür vertrauen. Und dann mit Mut, Ideenreichtum und Begeisterung die Dinge anzupacken, auch wenn sie unkonventionell sind. Und sich Humor und Biss zu bewahren, auch wenn mal nicht alles optimal läuft.

 

Der Erfolg gibt ihm recht, das „Am Vieh Theater“ mit Biohotel ist eine gefragte Location für Events und Hochzeiten vorrangig Münchner Bürger. „Die Menschen mögen den Ort. Das wir hier ein zertifiziertes Biohotel sind, das haben die Kunden lange in Kauf genommen. Nachgefragt wurde es aber nicht“, so Hans Reichl. Etwas Aufwind bekommt das Label „Bio“ derzeit, entscheidend sei jedoch sei es nach wir vor nur für wenige. Umso beachtlicher, dass Hans Reichl konsequent bei seiner Strategie blieb und seine Entscheidung niemals in Frage stellte.

 

Das feine Gespür für Trends und das stete Engagement für Nachhaltigkeit führen dazu, dass Hans Reichl sich immer wieder in Projekten engagiert. Lange Jahre war er Vorsitzender der Biohotels (Link) und er ist im Vorstand der Regionalwert AG Isar-Inn. Mit seinem absoluten Willen sich uneigennützig immer wieder aufzumachen und den nächsten Schritt zu tun in Richtung eines verantwortungsvollen und lebenswerten Miteinander ist er einer der wichtigsten Vordenker, Mitdenker und Gestalter der ÖMR Isental.