Öko-Modellregion

Sepp Killer

Metzger mit Liebe zur Landwirtschaft

Metzgermeister und Biolandwirt – bei Sepp Killer aus Wall passt das gut zusammen. Die Liebe zur Landwirtschaft treibt ihn an und  macht ihn zu einem zuverlässigen Partner der Direktvermarkter in der Region.  „Qualität statt Quantität – lieber weniger und dafür richtig gut!“ – so der Leitspruch von Sepp Killer.

Die Metzgerei Killer wurde in unmittelbarer Nähe zum Hof im Jahr 2000 errichtet und seither stets auf dem aktuellsten technischen Stand gehalten. Täglich werden hier frische Fleisch- und Wurstspezialitäten von Hand hergestellt. 50 Angestellte, darunter 12 Metzger – davon 8 Metzgermeister, inkl. der beiden Söhne – arbeiten stetig daran, die Produkte nach höchstem Qualitätsstandard herzustellen und zu verbessern. Das Traditionshandwerk des Metzgers wird hier noch gelebt und weitergeführt, was man sofort im kleinen Laden neben der Metzgerei spürt.

Dabei stammt das verarbeitete Fleisch aus eigener Aufzucht am Biohof, von örtlichen Bauern und von Zulieferern, die dem Qualitätsanspruch der Familie Killer entsprechen. Transparent ist die Herkunft und Produktion, denn „wenn man weiß, wo´s herkommt, schmeckt´s gleich viel besser“, so Sepp Killer.

Zudem schlachtet er seit über 30 Jahren für die Landwirte vor Ort und macht so in vielen landwirtschaftlichen Betrieben den Weg frei für einen Ab-Hof-Verkauf von Fleisch. Killer schlachtet und zerlegt auch die Tiere für die Direkt- und Regionalvermarktung Miesbacher Oberland, deren Verkaufsstand sich auf zahlreichen Wochenmärkten größter Beliebtheit erfreut.

Die kürzlich etablierte Schlachtbox ermöglicht zudem eine absolut stressfreie Schlachtung auf der Weide. Das Tier wird dabei auf der Weide betäubt und dann mithilfe eines Seils in die Schlachtbox gezogen und dort geschlachtet. Stressfreier geht es laut Killer nicht. Diese Innovation ist wieder mal typisch für die Familie Killer, die als einer der stärksten Partner der Direktvermarkter in der Region gilt. Als Biolandwirt und Metzger mit bio-zertifizierter Schlachtung gilt Killer auch als wichtiger Akteur der Öko-Modellregion Miesbach Oberland – mit Frische, Qualität und Regionalität ein leuchtendes Beispiel für nachhaltiges Metzgerhandwerk im Oberland.

www.metzgerei-killer.de