Öko-Modellregion Miesbacher Oberland

Mehr Blühflächen – ein Engagement der Kommunen!

Obwohl Bienen von großer Bedeutung für die Natur und die Bestäubung von Obstbäumen sind, leiden viele Völker ab dem Sommer wegen Blütenmangel schon an Hunger. Ursache sind fehlende blühende Trachtpflanzen (Blumenwiesen, Randstreifen und Ackerwildkräuter). Auch sind viele Blumen des Hausgartens nicht für Bienen geeignet (z.B. gefüllte Blüten). Deshalb soll durch ein den ganzen Landkreis durchziehendes Projekt eine größere Blütenvielfalt geschaffen werden. Dabei gehen die beteiligten Gemeinden und der Landkreis mit gutem Beispiel voran, schaffen kommunales Bunt statt kommunales Grün mit bienenfreundlichen Wiesenblumen, Stauden, Büschen und Bäumen und klären Bürger und Bauern auf wie sie das Gleiche tun können.

 

Sammlung von Informationsquellen:

Bedeutung von Blühflächen, Informationen zur Anlage, Saatgutauswahl und zu den Qualitätsanforderungen von Saatgut: Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft

Informationen über Blühflächen/Insektenschutz : Bayern summt, Blühpakt Bayern, Blühende Landschaft

Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Biene: Fachzentrum für Bienen

Artenanreicherung im Wirtschaftsgrünland für Landwirte und Kommunen: Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft

Informationen zu Freizeitgärten, Stadtgrün und Landschaftsbau: Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau

Ansprechpartner und Beratung für Gärtnereien, Informationsplattform für Gartenbesitzer: Fachzentrum für Gartenbau

Kontakt

Marika Kinshofer

marika.kinshofer@smg-mb.de

+49 (0)8025 99372 22