Öko-Modellregion Isental

Boden stärken = Klima schützen

Wer auf seinem Betrieb nachhaltig arbeiten will, der muss an den Boden denken. Für alle Biobäuerinnen und Biobauern ist der Boden Ausgangspunkt für eine erfolgreiche Landbewirtschaftung. Passt der Boden nicht, wird man als Biobäuerin und Biobauer nicht froh.  So nehmen dort, wo der Boden verdichtet ist, Problemunkräuter überhand. Fehlen wichtige Nährstoffe, können die Pflanzen nicht ordentlich wachsen, so dass am Ende Erntemenge und Erntequalität nicht zufrieden stellen. Ein gesunder Boden ist somit Grundlage, auf dem die Biobäuerin und der Biobauer stehen. Doch die Verantwortung für den Boden geht weit über das betriebliche Interesse hinaus.

Die Erhaltung eines fruchtbaren Bodens und die Mehrung des Humusanteils auf den landwirtschaftlichen Flächen sichern nicht nur langfristig die Ernährungsgrundlage der Menschen, sondern haben auch eine hohe gesellschaftliche Bedeutung für den Klimaschutz, eines der dringlichsten Themen unserer Zeit. Mit jeder zusätzlichen Tonne Humus, die im Boden aufgebaut wird, wird die Atmosphäre um 1,8 Tonnen CO2 entlastet. Je mehr die Böden zu Kohlenstoffsenken bzw. Kohlenstoffspeichern werden, desto mehr wird das Klima geschont. Dies gelingt uns, in dem wir das Wurzelwachstum im Boden fördern, insbesondere durch den Anbau von mehrjährigen Pflanzen.

Gleichzeitig gilt es, einen weiteren Humusabbau durch zu vermeiden. Besonders schädlich sind hierbei die Umwandlung von Grünland, dem größten Humusspeicher, in Ackerland. Aber auch Bodenerosionen und zu enge Fruchtfolgen mit humuszehrenden Kulturen führen zu Kohlenstoffverlust in den Böden.  Aus diesem Grund setzt sich die Öko-Modellregion Isental zum Ziel, das Bewusstsein für Bodenfruchtbarkeit und Humusaufbau bei allen Bäuerinnen und Bauern, bio wie konventionell, zu stärken und durch konkrete Maßnahmen Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Kontakt

Dr. Michael Rittershofer

michael.rittershofer@tagwerk.net

+49 (0)8081 937950

Zurück zur Projektübersicht

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /usr/www/users/infops/oekomodellregionen.bayern/live/wp-content/themes/html5blank-stable/single-project.php on line 374