Öko-Modell-Regionen
Waldsassengau (bei Würzburg)

Projekte / Der Umweltbeauftragte – ein kommunaler Ansatz!

Die Gemeinde Hettstadt gilt als Vorreiter in Sachen Artenvielfalt – dank ihrer engagierten Umweltbeauftragten Klaus Gottschlich und Thomas Sczygiel, werden in der Gemarkung Hettstadt rund zehn Hektar Blühflächen und Gewässerschutzstreifen angelegt, schützenswerte Altbäume aus der Nutzung genommen und der Erhalt der traditionellen Streuobstwiesen sichergestellt.

 

Alle an einen Tisch bringen, miteinander reden anstatt übereinander und erkennen, dass gemeinsam mehr möglich ist, als man denkt! Unter diesem Motto laden die Umweltbeauftragten regelmäßig zu Runden Tischen ein, um aktuelle ökologische Themen der Gemeinde gemeinsam mit den Akteuren aus Land- und Forstwirtschaft, Imkerei, Gartenbau, Naturschutz und Gemeinde zu besprechen und Lösungen zu entwickeln. Dieser Plan geht auf und lädt zum Nachahmen ein!

 

Inzwischen erläutert ein Kurzfilm anschaulich die Ergebnisse des Runden Tisches:https://www.youtube.com/watch?v=J8rDDBW1juY

 

Die Öko-Modellregion Waldsassengau regt daher die Mitgliedsgemeinden dazu an, ebenfalls interessierte und geeignete Umweltbeauftragte zu finden und zu ernennen! Der Umweltbeauftragte muss nicht zwingend Mitglied des Gemeinderates sein, aber er sollte in seiner Funktion durch den Gemeinderat legitimiert sein und hier auch regelmäßig über die Aktivitäten berichten. Bei der Planung und Durchführung der Maßnahmen steht das Netzwerk der Öko-Modellregion gerne zur Seite.

Der “Kommunale Leitfaden Biodiversität” ist ebenfalls im Projektbüro erhältlich.

 

Hier noch ein “Stellenprofil” für den Umweltbeauftragten:

 

Der/Die Umweltbeauftragte des Gemeinderates

 

Sollte möglichst neutral sein, um zwischen den Akteuren (Naturschutz und Landwirtschaft) vermitteln zu können und niemanden zu verprellen.

Er sollte Interesse an den ökologischen Themen der Gemeinde und der Allianz mitbringen.

Er sollte Spaß daran haben, mit anderen Akteuren der Gemeinde etwas auf den Weg zu bringen.

Er fungiert als Ansprechpartner für die ÖMR, aber auch für den Gemeinderat und informiert diesen regelmäßig über geplante Aktivitäten, die die Gemeinde betreffen.

Er unterstützt bei Bedarf die Aktivitäten der ÖMR, z.B. bei der Durchführung einer Wanderung/Radtour/Filmvorführung/…

mit „ihm” meine ich auch „sie“ ;-)

 

Kontakt