Öko-Modell-Regionen
Nürnberg, Nürnberger Land, Roth

Projekte / Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung

Aktuelles

Eine Zusammenstellung von Lieferanten für Großverbraucher können Sie hier herunterladen:

Lieferanten für Großverbraucher (PDF)

 

Im April war die vorerst letzte Veranstaltung „Bio kann jeder“! Wie kann der Verbraucher, der Erzeuger und der Gastronom von einem Bioangebot profitieren? Wie gelingt der Einstieg in ein Bioangebot? Wie läuft das mit der Zertifizierung?

 

Auf diese und viele weitere Fragen finden wir Antworten.

 

Wir vermitteln zwischen erfahrenen Gastronomen und Bio-Einsteigern, beantworten Fragen zur Zertifizierung, etwa mit Hilfestellung zur Komponentenumstellung. Was das bedeutet? Bei einer Komponentenumstellung bezieht der Betrieb etwa das Rindfleisch nur noch in Bioqualität. So gelingen die ersten Zertifizierungserfahrungen und der Verbraucher weiß, was er hat.

 

Wir helfen gerne bei der Suche regionaler Bioerzeuger. Ob Brot, Fleisch, Gemüse und Gemüse oder verarbeitete Ware. Bio hat mittlerweile viel zu bieten – auch für Gastronomen.

 


 

AG Großverbraucher

Um den Verbrauch von ökologischen Lebensmitteln bei Großverbrauchern einzuführen, zu stärken und auszuweiten, hat sich die Arbeitsgruppe Großverbraucher gegründet. Neben dem Austausch über aktuelle Themen in den Küchen, ergänzen fachliche Beiträge die Treffen der Gruppe, die bisher dreimal stattfanden. Die Belieferung durch regional Erzeuger und die damit verbundene Logistik ist eine große Herausforderung, die im Rahmen dieser Arbeitsgruppe bearbeitet werden soll.

 

Gemeinsam mit Bioland wird in jeder Kommune der Workshop „Bio kann jeder“ durchgeführt. Neben Begeisterung von Küchenleitungen und Verpflegungsverantwortliche aus den Bereichen Kindergärten und Kindertagesstätten wird diese Veranstaltung genutzt, um neue Mitglieder für die Arbeitsgruppe zu gewinnen.

 

Nachdem im April 2015 das Biokochevent im Rahmen des BioRegio Coachings stattfand, wird im Januar 2016 die Kantine des Bayerischen Rundfunks mit dem Coaching durch Gilbert Bielen beginnen. Das Coaching wird im Rahmen des Landesprogramms BioRegio 2020 gefördert und durch das Fachzentrum Ernährung/Gemeinschaftsverpflegung am AELF Fürth unterstützt. An vier Terminen bekommt die Kantine praktische Tipps und eine umfangreiche Beratung, wie mehr Biolebensmittel in den Speiseplan integriert werden können.

 

Ein Hotel hat sich bereits mit Unterstützung der Öko-Modellregion zertifizieren lassen. Das Südstadtforum plant die Aufnahme von Biokartoffeln in den Menüplan. Auch hier hat das Projektmanagement der Öko-Modellregion unterstützt.

 

Am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten hat den Start des BioCoachings bekannt gegeben. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.aelf-fu.bayern.de/.

 

 

Kontakt