Öko-Modellregion Ilzer Land

Bio in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung

Bio ist in aller Munde. Vor allem das Bekenntnis zum Kauf der Ökoprodukte gewinnt rasant, aber auch die Eigenverpflegung mit Biolebensmitteln steigt kontinuierlich. So wächst der Umsatz von Biolebensmitteln seit Jahren über 10 %.

Wie sieht es mit den Versorgungseinrichtungen aus öffentlicher Hand aus? Gerade in Schulen und Kindergärten ist der Einsatz von Biolebensmitteln besonders sinnvoll. Besonders in einer Zeit, in der in der Familie immer seltener gekocht wird. Hier sind der Staat und im Besonderen die Bildungseinrichtungen aufgefordert, das Geschmacksempfinden, das Bewusstsein für und die Wertschätzung von hochwertigen Nahrungsmitteln zu schulen. Freilich soll`s nicht nur Bio sein, sondern im besten Fall auch noch regional, saisonal und vollwertig.

Als Gastwirtschaft bietet Ihnen die Aufnahme von deklarierten Biolebensmitteln oder ganzen Bio-Speisen in Ihre Speisekarte eine interessante Möglichkeit zusätzliche Zielgruppen anzusprechen. Gerade im Tourismusbereich wächst die Zahl derer, die gezielt nach Möglichkeiten suchen auch im Urlaub ökologisch essen gehen zu können.

Nur wie kann das trotz knappen finanziellem Spielraum gelingen? Ist eine Biozertifizierung machbar und nicht zu aufwendig? Gerne informieren wir Sie über Anforderungen und Möglichkeiten, die mit einer Biozertifizierung auf Sie zukommen und nennen Ihnen regionale Bio-Lieferanten. Es muss nicht gleich ein Umstieg auf ein volles Biosortiment sein. Sie können auch damit beginnen einzelne Produktgruppen, z.B. Gemüse und/oder Fleisch in Bioqualität einzukaufen.

Die ÖMR Ilzer Land veranstaltete zu diesem Thema bereits einen Kochworkshop mit dem Bio-Koch Bielen und eine Informationsveranstaltung zur Zertifizierung von Gastronomiebetrieben. Der Metzgerei-Betrieb und Schulcaterer Simon Pleintinger hat sich daraufhin entschlossen, den Schritt in die Biozertifizierung zu wagen und ein mehrmonatiges Coaching beim Biokoch-Bielen begonnen. Seine Wünsche und Ziele lesen Sie auch im Porträt von Simon Pleintinger.

Merkblätter:

Kontakt

Gerhard Falter

oekomodellregion@ilzerland.bayern

+49 (0)8555 4065132, +49 (0)160 9020 4521