Öko-Modellregion Oberallgäu Kempten

Mehrwert auf dem Teller – Bio-Regionales in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung

Das Allgäu ist seit Jahrhunderten durch bäuerliche Landwirtschaft geprägt. Ihr haben wir zu verdanken, dass wir in einer so attraktiven Kulturlandschaft leben, die Touristen aus aller Welt anlockt. 21% der Betriebe in unserer Region wirtschaften bereits ökologisch, so dass wir uns mit vielen Bioprodukten  wie Rindfleisch, Käse und Milchprodukte zu einem guten Teil regional versorgen könnten.

Unterschiedliche Projekte in diesem Bereich sensibilisieren für die Chancen und den Wert des Ökolandbaus in den Küchen.  In Kantinen und Kliniken, Senioreneinrichtungen sowie in der Schul- und Kitaverpflegung soll nach dänischem Vorbild mehr Bio aus der Region verkocht werden. Dazu sind mehrere Schritte geplant. Vom laufenden Arbeitskreis „BioRegio“ über Praxisworshops bis zum Intensivcoaching: Die Projektmanagerin der Öko-Modellregion unterstützt bei allen Fragen rund um Bio-regionale Produkte in der Küche, etwa wenn es gilt, Kontakte herzustellen, Lieferanten ausfindig zu machen oder eine Bio-Zertifizierung vorzubereiten. Die nötigen Strukturen, wie eine sinnvolle Logistik, sollen gemeinsam mit engagierten Partnern in der Region entwickelt werden.

„Bio“ bietet auch für den Tourismus Perspektiven: der junge, urbane Reisende von morgen wird  vermehrt ökologische Produkte nachfragen. Da lohnt es sich, schon heute sanfte Einstiege zu suchen und erste Erfahrungen zu machen. Worauf müssen Gastronomen dabei achten? Was kann sich für sie lohnen? Wie können Sie risikoarm erste Versuche mit Bio machen? Hier gute Begleitung und Hilfestellungen zu geben ist ein weiteres Ziel dieses Projektes.

Hier finden Sie den Bio-Einkaufsführer des Bio-Ring für das Allgäu: www.bioeinkauf-allgaeu.de
Seit Oktober 2016: Regionaler Bio-Großhandel Biowelten in Immenstadt: www.biowelten.de

Kontakt

Sarah Diem

sarah.diem@lra-oa.bayern.de

+49 (0)8323 99836 40