Öko-Modell-Regionen
Nürnberg, Nürnberger Land, Roth

Projekte / Öffentlichkeitsarbeit

Übersicht

 

 


 

Neu: Newsletter April/Mai mit Veranstaltungen und Informationen aus der Öko-Modellregion

 

Die Öko-Modellregionen aus Unterfranken haben es bereits vorgemacht, nun gibt es ihn auch für die Öko-Modellregion Nürnberg, Nürnberger Land und Roth: einen eigenen Newsletter. Er bündelt die Veranstaltungen der Akteure der Region, aber auch der angrenzenden Öko-Modellregionen Amberg-Sulzbach, Neumarkt i. d. OPf. und Steinwald-Allianz zentral und stellt sie übersichtlich dar.

 

Hier können Sie den aktuellen Newsletter als PDF-Datei herunterladen:
Newsletter der Öko-Modellregion Nürnberg, Nürnberger Land, Roth und Metropolregion

Alte Newsletter werden auch im Bereich Infomaterial archiviert werden.

 

Wenn Sie den Newsletter per E-Mail bestellen möchten, dann schreiben Sie mir eine E-Mail an daniel.mettke@stadt.nuernberg.de.
Wenn Sie im Newsletter Termine oder andere Ankündigungen machen möchten, schicken Sie mir Ihre Veranstaltungstermine bis 24. Mai 2018 per E-Mail.

 

nach oben


 

Die Öko-Modellregion auf der Karte von morgen

 

Die Karte von morgen ist ein Projekt der Vereins ideen³ // Räume für Entwicklung, welches das Ziel hat, Orte der Nachhaltigkeit in Deutschland und darüber hinaus zu identifizieren und in einer virtuellen Landkarte, basierend auf der Open-Source Karte openstreetmaps.org, einzutragen und zu markieren. Initiativen und Unternehmen können von jedem eingetragen und bzgl. sechs Positivfaktoren (Natürlichkeit, Erneuerbarkeit, Fairness, Menschlichkeit, Solidarität und Transparenz) bewertet werden. Regional- und Themenpiloten wachen darüber, dass die Angaben nachvollziehbar und korrekt sind und Eingaben nicht mutwillig gelöscht oder geändert werden.

 

Das Projektmanagement der Öko-Modellregion Nürnberg, Nürnberger Land, Roth als regionaler Themenpilothat es sich zur Aufgabe gemacht, die Region in der Karte von morgen abzubilden. Unter dem Hashtag “#ömr_n_nl_rh” werden interessierte Bio-Betriebe durch uns in die Karte von morgen eingetragen und repräsentieren die Öko-Modellregion damit auch geographisch.

 

Die Betriebe und Unternehmen können die Karte von morgen auch auf ihrer eigenen Webseite auf vielfältige Weise darstellen und auch so beitragen, den regionalen Zusammenhang herzustellen. Bei Interesse und technischer Unterstützung können Sie sich gerne an das Projektmanagement, Herrn Mettke, wenden.

 

nach oben


 

Die Öko-Modellregion auf der Consumenta 2017

 

Die Öko-Modellregion Nürnberg, Nürnberger Land und Roth war in diesem Jahr gleich mehrfach auf der Consumenta vertreten – am Stand des Landkreises Nürnberger Land und am Stand der Stadt Nürnberg am Counter des Referats für Umwelt und Gesundheit. Dort konnten sich die Besucherinnen und Besucher über ökologischen Landbau, Bio-Lebensmittel und generell das Thema Umweltschutz informieren. Zahlreiches Informationsmaterial stand zur Verfügung und frisches regionales Bio-Gemüse fungierte als Eyecatcher. Zudem gab es mehrere Vorträge, beispielsweise zur Ökolandbau und Artenvielfalt im Knoblauchsland, zu Emmer und Urgetreiden und zu Ökolandbau in Bayern und in der Region – letzterer zusammen mit der amtierenden bayerischen Bio-Königin Eva Gottschaller. Diese war auch bei der Hofpfisterei vertreten, als es um das Backen von Öko-Brot ging. Außerdem hielt der Umweltreferent der Stadt Nürnberg Dr. Peter Pluschke einen Vortrag über die heutige Wegwerfgesellschaft. Auch eine Kochschau wurde geboten.  Dabei kochten Armin Kroder, Landrat Nürnberger Land, und Erika Vogel, Biomarkt Lauf, zusammen mit dem Koch Jerôme Nerrlich-Crétier leckere Speisen aus Bio-Lebensmitteln. Die Besucherinnen und Besucher der Messe zeigten sich sehr interessiert an den dargebotenen Themen, sie stellten viele Fragen und waren vor allem an den Möglichkeiten regionale Bio-Produkten zu erwerben interessiert.

 

Bitte klicken Sie die quadratischen Vorschau-Bilder an, um die vollständigen Bilder zu betrachten.

 

nach oben


 

Kontakt