Öko-Modellregion Fränkische Schweiz

Streuobst-Allianz

Durch die Vernetzung und Zusammenarbeit neuer und bestehender Initiativen soll eine breite gesellschaftliche Wertschätzung der Streuobstwiesen und Ausgleichsflächen erzielt werden.

Streuobstbestände sind ein traditioneller Bestandteil der noch relativ reich gegliederten und überwiegend dörflich geprägten Kulturlandschaft in der Fränkischen Schweiz. Darüber hinaus zeichnet sich die Region durch eines der größten zusammenhängenden Kirschanbaugebiete Europas auch. Streuobstwiesen sind wichtig für die Artenvielfalt in unserer Landschaft und dadurch schützenswerte Naturgebiete. Sie sind jedoch durch ihre teilweise seltenen und regionalspezifischen Sorten auch kulinarisch eine Genussregion und sollten dementsprechend erhalten und gefördert werden. Im Rahmen der Öko-Modellregion sollen bestehende Initiativen wie z.B. die Streuobst-Allianz des LPV Weidenberg unterstützt und weitere Entwicklungsmöglichkeiten z.B. im Landkreis Forchheim ausgearbeitet werden. Entscheidend ist jedoch die Vermittlung der Bedeutung der regionalen Streuobstwiesen und Streuobstbereiche für die Stärkung der bestehenden regionalen Strukturen durch eine aktive Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit. Das Fachpersonal des FABI wirkt mit seinen umfassenden Kompetenzen in den Bereichen „Ökologie“, „Umweltingenieurwesen“, „Wetter und Klima“, „Wald- und Forstwirtschaft“ sowie „Landwirtschaft“ integrierend und zugleich als Katalysator der Entwicklungen im Rahmen des Aufbaus einer Streuobst-Allianz.

Kontakt

Thomas Lang

thomas.lang@oeko-fraenkische.de

09194-7363-0