Bewusstseinsbildung für Verbraucher

Bildung
© Simone Spangler

Was macht der Ökolandbau anders? Wie sehen Ökobetriebe aus? Welche Menschen stehen hinter dem Begriff Ökolandbau? Was bewegt diese Menschen? Was unterscheidet regionale Bioprodukte von regionalen konventionellen? Was hat der Ökolandbau mit Naturschutz zu tun? Schmeckt bio anders? Wie steht es um das Bewusstsein des Verbrauchers hinsichtlich kleiner, regionaler Kreisläufe und Produkte aus dem Ökolandbau?

Bewusstseinsbildung steht in der Öko-Modellregion Neumarkt ganz oben auf der Agenda. Bewährte Veranstaltungen wie die GLokale Radtour oder die Ökomarkttage in Plankstetten werden genutzt, um die Ökomodellregion mit ihren Prinzipien und Projekten vorzustellen und aktiv dazu beizutragen, die Verbraucher auf Themen wie nachhaltigen Konsum und ökologische Landwirtschaft aufmerksam zu machen sowie die Wertschätzung für die regionale Lebensmittelproduktion zu erhöhen. Information, Bildung und inspirierende Veranstaltungen sollen dies Schritt für Schritt ändern. Auch die Kleinsten sollen mit den Angeboten erreicht werden.

Presse:

11.05.2018: Insekten haben eine Lobby, aus: Mittelbayerische Zeitung (Link)

11.05.2018: 6 Tipps für insektenfreudnliche Gärten, aus: Mittelbayerische Zeitung (Link)


Projektbezogene Nachrichten:



Kontakt
Anne Fröhlich
Projektmanagerin

Regina GmbH
Dr.-Grundler-Str. 1
92318 Neumarkt i.d.OPf.
+49 (0)9181 50929 14
froehlich@reginagmbh.de

Mai 2020

Region: Neumarkt i.d. OPf.