Öko-Modellregion Waldsassengau

2. Fachtag Solidarische Landwirtschaft – Zukunftsfelder kultivieren, Vielfalt ermöglichen

Böll-Stiftung, Berlin - 22.01.2020 - 10 - 16 Uhr

 

Artenschwund und Klimakrise stellen uns vor die Aufgabe, die Versorgung mit Lebensmitteln und die Bedingungen ihrer Erzeugung neu zu denken.

Als Konsument*innen von Lebensmitteln stehen wir gemeinsam mit den Landwirt*innen in der Verantwortung, die Fruchtbarkeit unserer Ackerböden zu erhalten, unser Grundwasser nicht noch weiter zu belasten und gesunde Lebensräume für Pflanzen, Tiere und Menschen bereit zu stellen.

Durch ihre Bindung an den Standort ist die Landwirtschaft den Folgen der Klimaveränderung besonders ausgesetzt. Solidarische Landwirtschaften sind Reallabore für regionale Anpassungsstrategien und kurzkettige Versorgungswege, sie stoßen auf verschiedenen Wirkebenen positive Veränderungsprozesse Richtung Nachhaltigkeit an.
Um eine noch weitere Verbreitung der Solidarischen Landwirtschaft zu ermöglichen, braucht es allerdings auch Veränderungen bei den politisch-rechtlichen Rahmenbedingungen, die bisher einseitig auf eine exportorientierte, industrialisierte Landwirtschaft ausgerichtet ist.
Auf dem 2. Fachtag soll der Frage nachgegangen werden, welche konkreten Schritte notwendig sind, um neue Zukunftsfelder wie die Solidarische Landwirtschaft weiter zu kultivieren.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Mathias von Mirbach
für den Vorstand Netzwerk Solidarische Landwirtschaft e. V.

Anmeldung bis zum 20.01.20 unter www.solidarische-landwirtschaft.org/fachtag