2. Kulmbacher BioForum

MUPÄZ – Museumspädagogisches Zentrum im Bayerischen Brauerei- und Bäckereimuseum Kulmbach e. V., Hofer Straße 20, 95326 Kulmbach - 19.11.2015 - 8:30 - 16:30 Uhr

 

Einen praxisorientierten Wissensaustausch zum Thema bio-regionale Lebensmittel in der Außer-Haus-Verpflegung zu schaffen und durch aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse neue Impulse zu setzen – das sind die Ziele des zweiten BioForums.


Unter dem Motto „Küche sucht Bio – Wertschätzung schafft Wertschöpfung“ laden das Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) und die Landesvereinigung für ökologischen Landbau in Bayern e. V. (LVÖ) am Donnerstag, 19.11.2015 in das Museumspädagogische Zentrum (MUPÄZ) nach Kulmbach ein.

 

Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Gastronomen, Caterer und Gemeinschaftsverpfleger, aber auch an Akteure aus Wissenschaft und Handel, die in Berichten und Vorträgen praxiserprobte Strategien kennenlernen möchten: Die Referenten zeigen den Teilnehmern, wie Verpflegung mit heimischen Lebensmitteln in ökologischer Qualität gelingt und geben konkrete Empfehlungen für eine verbrauchergerechte Kommunikation.

 

Bio in bayerische Kochtöpfe
Das BioForum wird im Rahmen des Landesprogramms „BioRegio Bayern 2020“ veranstaltet. Kern dieser Initiative ist ein ganzheitlicher Ansatz in den Bereichen Bildung, Beratung, Förderung, Vermarktung und Forschung. „Gerade in der Gemeinschaftsverpflegung, in der täglich große Mengen an Mahlzeiten frisch zubereitet werden, können Essensgäste für die Themen Regionalität, Ökologie und Gesundheit sensibilisiert werden“, so Dr. Wolfram Schaecke, Leiter des KErn.
Anhand von Praxisberichten und Vorträgen werden folgende Fragen beantwortet:

  • Welche Potenziale bestehen für bayerische Bio-Lebensmittel in der Außer-Haus-Verpflegung?
  • Wie sind die sich stellenden Herausforderungen bei Verfügbarkeit, Verarbeitung und Preisgestaltung in der Praxis zu meistern?
  • Welchen (Mehr-) Wert hat ein bioregionales Speisenangebot?
  • Was sind erfolgreiche Strategien zur Kommunikation und Vermarktung?

 

Bei Anmeldung bis zum 16. Oktober kommen Sie in Genuss des Frühbucherrabatts von 45 Euro, anschließend kostet die Teilnahme 55 Euro.
Anmeldungen sind Online, per Post, Fax oder E-Mail möglich, bitte benutzen Sie hierfür die Anmeldeformulare unter ttps://www.kern.bayern.de/wirtschaft/115306/index.php
Dort finden Sie auch eine Anfahrtsbeschreibung. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte auch dem Einladungsflyer:
Einladung Bio-Forum 2015 (PDF)