Öko-Modellregion Oberes Werntal

Austausch fördern! Informationsveranstaltung zum Ökolandbau mit Themenschwerpunkt Vielfalt

Gasthof zum Hühnernest, Heinrichweg 5, 97456 Hambach - 21.11.2019 - 19:00 Uhr

 

Praktiker berichten über Möglichkeiten zum Erhalt der Vielfalt (an der Hofstelle, in der Flur, bei Kultursorten und Tierrassen)
Wie entwickelt sich der Ökolandbau in Unterfranken? Welche Beratungsangebote werden für Umstellungsinteressierte angeboten? Welche (gut umsetzbaren) Möglichkeiten zum Erhalt der Vielfalt auf den Betrieben und in der Flur gibt es?

Diese Veranstaltung der Reihe „Austausch fördern!“ richtet sich an Umstellungsinteressierte, sowie an konventionell und ökologisch wirtschaftende Betriebe der Region. Sie soll den Austausch und die Vernetzung zwischen den Betrieben fördern.

Matthias Görl vom Fachzentrum Ökolandbau am AELF Bamberg stellt die Entwicklung des Ökolandbaus in Unterfranken vor. Aus der Praxis berichtet Dieter Kraus-Egbers, Betriebsleiter vom Biohof Oberaltertheim, mit den Betriebsschwerpunkten Gemüse- und Kartoffelanbau, Ackerbau und Mutterkuhhaltung (Rasse: Gelbvieh) sowie Biolandbetrieb seit 1981 und im BioRegio-Betriebsnetzwerk.
Vorstellung der Ergebnisse des Fokus-Naturtags durch Herbert Krückel, Biohof Schleerieth (Naturland) und Hilmar Cäsar vom Biohof Cäsar (Bioland). Sie identifizierten mit Anna Bühler von der Biobauern Naturschutz Gesellschaft Möglichkeiten für den Naturschutz auf dem eigenen Betrieb.

Gulasch vom Bio-Angusrind gehalten auf dem Brönnhof
Passend zum Thema Vielfalterhalt bietet das Gasthaus „Zum Hühnernest“ für die Veranstaltung Gulasch vom Bio-Angus-Weiderind (DE-ÖKO-001) an. Die Bio-Angusrinder werden von der Familie Ort ganzjährig auf Weiden am Brönnhof, den Naturschutzflächen des ehemaligen Truppenübungsplatzes, gehalten.

Ablauf der Veranstaltung:
19:00 Uhr
Begrüßung, Anton Gößmann 1. Bürgermeister der Gemeinde Wasserlosen
Grußwort, Georg Scheuring, Geschäftsführer BBV Bad Kissingen

19:15 Uhr
Rahmenbedingungen für die Umstellung: Markt, Zahlen, Beratung rund um den Ökolandbau in Unterfranken
Matthias Görl, Staatliche Beratung Ökolandbau, Fachzentrum Ökolandbau, AELF Bamberg

20:15 Uhr
Praxisbericht: Biohof Oberaltertheim, Dieter Kraus-Egbers, Betriebsleiter, Familienbetrieb, ökologisch bewirtschaftet nach den Richtlinien des Bioland- Verbandes seit 1981, Betriebsschwerpunkte Gemüse- und Kartoffelanbau, Ackerbau und Mutterkuhhaltung (Rasse: Gelbvieh) Mitgliedsbetrieb im BioRegio-Betriebsnetzwerk

21:00 Uhr
Fokus-Naturtag – Naturschutz auf dem Betrieb, Berichte von Herbert Krückel Biohof Schleerieth (Naturland, BioRegio-Betrieb) und Hilmar Cäsar, Biohof Cäsar (Bioland, BioRegio-Betrieb)

21:30 Uhr Raum für Austausch und Fragen im Rahmen eines gemütlichen Beisammenseins

Anmeldung bis 18.11.2019 per E-Mail oekomodellregion@wasserlosen.de, Telefon 09726 9067-24, Fax 09726 9067-29
Teilnahme: kostenfrei
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und einen guten Austausch!