Öko-Modell-Regionen
Nürnberg, Nürnberger Land, Roth

Termine / Baumpflanzung des 1000. Obstbaums für die Frankenalb Obstwiese zwischen Engelthal und Kruppach - 21.11.2018 - 10:00

Seit fast 20 Jahren setzt man sich im Nürnberger Land für die Wertschätzung und den Erhalt der Landschaftsobstbäume sowie für die Obstsortenvielfalt ein.

Obstwiesenbesitzer und alle, die es werden wollen, werden durch ein umfangreiches Kursprogramm und ein innovatives Obstvermarktungskonzept unterstützt.

Das Herzstück der Aktivitäten bildet der Obstsortengarten in Hersbruck, er beherbergt über 280 verschiedene Obstsorten, ist Lebensraum für Tiere und Pflanzen und dient als Obstsortensammlung zum Erhalt der genetischen Vielfalt.

 

Vor sechs Jahren hatte man die Projektidee zu “1000 Obstbäume für die Frankenalb“.

1000 Hochstammobstbäume sollten in den nächsten Jahren gepflanzt werden, nun ist dieses Etappenziel in diesem Herbst erreicht.

 

Am Mittwoch, den 21. November, um 10.00 Uhr, wird nun der tausendste Baum, eine “Bamberger Kugelbirne”, auf der Obstwiese in Engelthal gepflanzt.

 

Zu dieser symbolischen Baumpflanzung wird sehr herzlich eingeladen.

 

Die Obstwiese befindet sich zwischen Engelthal und Kruppach (siehe nebenstehendes Satellitenbild). Dazu gehört auch ein kleiner Acker, auf welchem die Obstsortensammlung in den nächsten Jahren erweitert wird.

 

Eine Veranstaltung der Initiative “1000 Obstbäume” und der Streuobstinitiative Hersbrucker Alb e.V..

Die “Bamberger Kugelbirne”, eine fränkische Lokalsorte, galt als verschollen und wurde 2013 als einzelner Baum in Oberfranken wiedergefunden.

Weitere Information im Beitrag der

BR-Reihe “Unser Land”: Fränkische Birnen: Vielfalt fast vergessener Sorten.

 

Sortenbeschreibung

Genussreife: Mitte November bis Dezember
Verwendung: hervorragende Einweckbirne, Most- und Brennbirne
Geschmack: schmelzend, saftig
Ansprüche: anspruchslos
Krankheiten: Schorf, sonst widerstandsfähig
Herkunft / Geschichte: alte fränkische Lokalsorte, 1903 von Josef Kindshoven (Obst- und Gartenbaulehrer in Bamberg) beschrieben

Foto (nebenstehend): Obstparadies – Kreisverband Bamberg für Gartenbau und Landespflege