Öko-Modellregion Paartal

BruderOx – Auftakt-Veranstaltung

Biolandhof Kreppold Wilpersberg 1 86551 Aichach - 21.10.2019 - 19.30 Uhr

 

Wie können wir im Wittelsbacherland möglichst alle männlichen Kälber aus der Bio-Milchviehhaltung durch Bio-Ammenkühe aufziehen? Welche ökonomischen Überlegungen sind dafür relevant? Wer sind unsere Akteure in der Region und was können wir von den Erfahrungen anderer Pionier-Betrieben in der Ammenkuh-Haltung lernen? Welche Aspekte sind für eine erfolgreiche Vermarktung wichtig?
Diesen und weiteren Fragen wollen wir bei unserer Veranstaltung auf den Grund gehen und überlegen wie sich das BruderOx Projekt in der Öko-Modellregion Paartal verwirklichen lässt.
Das BruderOx-Projekt dient der Ausmast der ca. 100 Ochsen durch mehrere Öko-Mischbetriebe (u. a. durch Presskuchen aus der Ölmühle –Kreislaufprojekt!). Es soll aufgezeigt werden, dass es für derzeitige Mutterkuhhalter eine Chance ist, auf Ammenkuhhaltung bzw. Ochsenmast umzusteigen, sowie derzeit intensiv bewirtschafteten Flächen auf extensive Öko-Weideflächen (Paarweiden) umzustellen. Bei Bedarf wird eine Erzeugergemeinschaft zur Erhöhung der Wertschöpfung auf allen Ebenen gegründet. Die Vermarktung und Kommunikation soll mit touristischen und gastronomischen Aspekten verknüpft werden.
Programm:
19.30 Uhr Begrüßung und kurze Einführung
Stephan Kreppold (Bioland-Landwirt), Kathrin Seidel (ÖMR-Managerin)

19.40 Uhr Kuhgebundene Kälberaufzucht – welche Initiativen gibt es bereits? Saro Ratter (Schweisfurth Stiftung) https://schweisfurth-stiftung.de/

20.00 Uhr Riegseer Weideochs – Erfahrungen aus der Praxis Georg Mayr (Naturland-Landwirt) http://www.riegseer-weideochs.de/

20.25 Uhr Erste Erfahrungen von der Initiative Biokalb Oberland Stürzer Albert (Demeter- Landwirt) https://biokalb-oberland.de/

20.45 Uhr Ökonomische Berechnungen Dieter Sixt (Bioland-Berater)

21.05 Uhr Anforderung aus der Metzgerei/Fleischqualität nn

21.20 Uhr Diskussion (alle)