Kulturlandschaft – Lebendige Vielfalt pflegen und nutzen

AELF Amberg, Hockermühlstr. 53, 92224 Amberg - 19.02.2020 - 19:30 - ca. 21:00 Uhr

 

Die 10 Biotope für die lebendige Vielfalt der Kulturlandschaft

— Findet NICHT statt — Referent erkrankt

— Hans-Christoph Vahle gibt Anregungen für die landwirtschaftliche Praxis —

Mit dem 10-Biotope-Konzept von Hans-Christoph Vahle können interessierte Bauern dazu beitragen, den Blütenreichtum und die biologische Vielfalt in unserer Kulturlandschaft effektiv zu steigern. Es kommt darauf an, diese 10 Biotope so zu nutzen und zu pflegen, dass sich dort eine möglichst hohe Pflanzenartenzahl etablieren kann. Hier ein paar Stichworte dazu:

  • blütenreiches, schwachwüchsiges Grasland für die „Stallapotheke“
  • blütenreiche, ausdauernde Staudensäume als nachhaltige Alternativen zu den „Blühstreifen“
  • artenreiche Äcker mit „echten“ Ackerwildkräutern
  • typische Hofsäume regenerieren, mit den vielen, ehemalig verwilderten Heil-, Gewürz- und Gemüsepflanzen darin
  • Mauern, Schotter, Kies – Wege und Plätze mit genügsamen Pflanzen für Insektenvielfalt (hier sind NICHT die schicken Steinwüsten für den Vorgarten gemeint)
  • artenreiche Wiesen – die Wiesen unserer Kindheit
  • artenreiche Weide – gesundes Tierfutter
  • feuchte Wegränder …

Kostenbeitrag: 4 €

Dr. Hans-Christoph Vahle studierte Landespflege und Pflanzensoziologie, ist als Vegetations- und Biotopkartierer tätig, betreibt vegetationskundliche Grundlagenforschung und schreibt Bücher. Daneben wirkt er in der Aus- und Weiterbildung von Lehrern, Landwirtschafts-Lehrlingen, Pharmazeuten und Medizinern mit. Anfang 2009 gründete er die Akademie für angewandte Vegetationskunde.