Workshop Bio kann jeder

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Roth - 04.05.2016 - 14:00 - 18:00 Uhr

 

Was sind die Grundlagen einer nachhaltigen Verpflegung? Wie können biologisch und regional erzeugte Lebensmittel in das Verpflegungsangebot von Schulen und Kitas – auch bei knappem Budget- integriert werden? Welche Erfahrungen gibt es dazu in der Praxis?

Bei diesem Workshop erhalten die TeilnehmerInnen praxisnahe Informationen und Tipps zum Einsatz von Bio-Lebensmitteln in der Verpflegung. Die TeilnehmerInnen bekommen Anregungen und Ideen für die praktische Umsetzung einer nachhaltigen Verpflegung und können eigene Erfahrungen austauschen. Eingeladen sind pädagogische Fachkräfte in Kindergärten, Kindertageseinrichtungen und Schulen, Caterer, Köchinnen und Köche, Küchenkräfte, Landwirte, Verarbeiter, Abo-Kistenbetreiber, Bio- und konventionelle Großhändler.

 

Die Teilnahme an diesem Workshop ist kostenlos. Damit wir besser planen können, bitten wir Sie um eine schriftliche Anmeldung.

Programm und Anmeldeformular: Einladung Bio kann jeder Workshop (PDF)

 

Programm

 

14:00 Uhr Begrüßung und Vorstellung
Erwartungen der Teilnehmerinnen

 

14:15 Uhr Warum Bio in der Kinderverpflegung, Grundlagen des Biolandbaus,
Bio – Regional – der feine Unterschied, Kennzeichnung von Bio-Lebensmitteln
Susanne Schindler / Ernährungsinstitut KinderLeicht

 

15:00 Uhr Einkauf- und Bezugsmöglichkeiten von regionalen Bio-Lebensmitteln
Judith Hock-Klemm / Managerin Ökomodellregion Nürnberger Land

 

15:20 Uhr Kaffee-/ Tee-Pause mit Bio-Snacks
Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch

 

15.45 Uhr Vorstellung der Vernetzungsstelle Schulverpflegung
Johanna Winter

 

16.00 Uhr Tipps und Tricks zur Kinderküche anhand des Biospeiseplanmanager
Gestaltung und Besprechung von Speiseplänen
Susanne Schindler / Ernährungsinstitut KinderLeicht

 

16:30 Uhr Praxisteil: Zubereitung von „kindgerechten Speisen“ durch den
Küchenchef mit dem Fokus auf vegetarische Gerichte
Stefan Wörl / Küchenchef des Bio-Cateringunternehmens „Il Cielo“

 

17.30 Uhr Verköstigung der Speisen und Zeit für Fragen und Austausch

 

18:00 Uhr Ende der Veranstaltung