„Zuhause ist da, wo die Rinder sich wohlfühlen“

Paulanergemeindehaus, Paulanerplatz 13, 92224 Amberg - 12.03.2020 - 19:30 Uhr

 

Vortrag, Film und bildgestützte Lesung von Enikö Nagy zur  ÖMR-Veranstaltungsreihe „Die Kuh ist kein Klimakiller!“

Wir schauen über den Tellerand auf die Lebensweise von Nomaden, Ackerbauern, Berg- und Wüstenbewohnern im Sudan. Was können wir von sudanesischen Hirten lernen?

Enikö Nagy erzählt vom achtsamen Umgang der Nomaden miteinander und der Verbundenheit von Kamelzüchtern und Rinderhirten zu ihren Tieren und  ihrer Umwelt. Fabeln, Mythen, Sprichwörter und Auszüge aus Gedichten und Ritualtexten aus dem Sudan vermitteln neue Blickwinkel auf Individualität und Gemeinschaftssinn, Großzügigkeit und Güte, Männlichkeit und Weiblichkeit, Zuhause und spirituelles Leben „anderswo“. Diese Eindrücke können uns anregen zu einem neuen Blick auf unsere eigenen Möglichkeiten in der sogenannten „zivilisierten“ Welt.

Kostenbeitrag: 3 €

Die Sozialpädagogin ENIKÖ NAGY wuchs in der Oberpfalz auf und kam als Entwicklungshelferin (DED) und Internationale Expertin für die UNESCO in den Sudan, wo sie zehn Jahre lebte. Aktuell ist sie unter anderem als Referentin in der Entwicklungspolitischen Bildungsarbeit (BtE) tätig.

Veranstalter: Evangelisches Bildungswerk Oberpfalz e.V. & LPV Amberg-Sulzbach e.V/ Öko-Modellregion