TATORT GARTEN - Ödnis oder Oase

PFAFFENHOFEN SOLL BLÜHEN

Projekt: Öko? Logisch!

Flora und Fauna in unserer Umgebung rücken immer mehr in den Hintergrund, da wir unser Leben in Innenräumen einrichten und uns außerhalb des Hauses kaum mehr zu Fuß bewegen. Wir leben in einer Zeit des großen Artensterbens: Schmetterlinge, Wildbienen und viele andere Arten werden immer weniger und sterben aus, ohne dass wir davon Notiz nehmen.
Triste, leblose Vorplätze und "Gärten" verstärken diesen Abwärtstrend. Wir könnten stattdessen versuchen, auf unserem eigenen Grund und Boden Tieren und Pflanzen einen Platz zu geben, so dass die überleben können, die schon sehr lange vor uns da waren.
Johannes Selmannsberger zeigt, wie die Natur sich im kleinsten Winkel entfaltet, wenn man sie nur lässt. Es entsteht ganz unverhofft ein Blickfang, der zum Verweilen einlädt. So könnten Siedlungsräume wieder Räume der Begegnung werden, wo Menschen gerne zu Fuß unterwegs sind, sich aufhalten und miteinander ins Gespräch kommen. Diese Erkenntnis soll den Besucher motivieren, wieder mehr Natürlichkeit im Garten zu wagen und zuzulassen.
Insgesamt gibt es in Deutschland 17 Millionen Gärten. Und jeder Garten ist ein Tatort.
Mit einer Durchschnittsgröße von rund 500 m2 ergibt sich eine Gesamtfläche von 850.000 ha.
Mehr als fünf Milliarden Euro geben die Deutschen für Pflanzen, Gartenzubehör, Dünger und Pflanzenschutzmittel aus.

Wie diese Gärten für Natur- und für den Klimaschutz nutzbringend angelegt, gestaltet und bewirtschaftet werden können, zeigt der Imker Johannes Selmansberger, vom BUND Naturschutz
Landshut anhand von vielen Beispielen in seinem Vortrag „Tatort Garten".

Mario Dietrich, Stadtgärtner von Pfaffenhofen a. d. Ilm, erzählt im Anschluss seine Erfahrungen zum Thema Garten im Rahmen der Aktion Pfaffenhofen soll blühen.
Johannes Selmansberger
Imker
Bund Naturschutz Landshut
Mario Dietrich
Teamleiter Stadtgrün Pfaffenhofen

Beschreibung des Veranstaltungsortes:
Coronabedingt ist die Zahl der Besucher im Rathaussaal beschränkt.
Kostenlose Tickets für alle Veranstaltungen gibt es bei der Buchhandlung
Osiander, beim Pfaffenhofener Kurier, bei Elektro Steib und online unter
okticket.de.
Weitere Informationen finden Sie unter
www.pfaffenhofen.de/klima_kultur_wandel

Beginn: 29.10.2020 19:00 Uhr

Ende: 29.10.2020 21:30 Uhr

Veranstaltungsart: Vortrag

Ort: FESTSAAL RATHAUS

Regionen: Pfaffenhofener Land