Warum es der Erde gut tut, wenn Menschen Rindfleisch essen - und dies für nachhaltigen Ökolandbau notwendig ist

Vortrag und Diskussion mit Demeter-Berater Ulrich Mück

Projekt: Stärkung des Landwirt-Verbraucher-Dialogs

Mit diesem plakativen Titel seines Vortrags möchte Ulrich Mück, Agraringenieur und Demeter-Berater, aufzeigen, welche Bedeutung Rinder für den Ökolandbau und eine nachhaltige Ernährung haben.
In den aktuellen Diskussionen zu Ernährung und Klimawandel wird die Kuh oft als «Klimakiller» bezeichnet. Was dabei aber vergessen wird, ist die große Bedeutung der Rinder für den Aufbau der Fruchtbarkeit der Böden, die Einbindung von CO2 und für die Biodiversität. Ulrich Mück beleuchtet diese wesentlichen Effekte der Jahrtausenden-langen Rinderhaltung anhand von wissenschaftlichen Ergebnissen. Er erklärt den Begriff Nahrungsökologie, gibt Beispiele für Zusammenhänge zwischen Ernährung und Landwirtschaft und warum die weitere Entwicklung des Ökolandbaus Menschen braucht, die Rindfleisch essen. Die Öko-Modellregion Hochries-Kampenwand-Wendelstein freut sich sehr über Ulrich Mück als Referenten und lädt Verbraucher, sowie Rinderhalter und Direktvermarkter ein mit uns zu diskutieren.

Wann? Am Donnerstag, 15.10.2020 um 20:00 Uhr

Wo? Beim Dorfwirt Vornberger, Dorfstraße 4, 83115 Neubeuern

Für Wen? Die Veranstaltung richtet sich an Menschen, die sich bewusst ernähren (möchten), sowie an Landwirte und Direktvermarkter.

Veranstalter: Der Vortrag mit anschließender Diskussion wird von der Öko-Modellregion Hochries-Kampenwand-Wendelstein in Zusammenarbeit mit Ulrich Mück organisiert.

Anmeldung: Aufgrund der Corona-Beschränkungen ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Es wird daher um eine Anmeldung bei Stefanie Adeili (adeili@frasdorf.de, 0151 41649187) bis zum 13.10.2020 gebeten. Ein Unkostenbeitrag von 5 € pro Person ist vor Beginn der Veranstaltung zu entrichten.

Corona: Eine Teilnahme ist nur mit einem einfachen Mund-Nasenschutz möglich, bitte bringen Sie diesen mit und beachten Sie die gängigen Hygienebestimmungen. Die Mindestabstände können eingehalten werden.

Beginn: 15.10.2020 20:00 Uhr

Ende: 15.10.2020 23:00 Uhr

Regionen: Hochries-Kampenwand-Wendelstein