Warum Biolebensmittel im Kindergarten eine gute Wahl sind

06.02.2019

Projekt:

Schon die dritte „Bio-kann-Jeder“ Veranstaltung konnte in der Hauswirtschaftsschule Bischofsheim gemeinsam mit dem Ernährungsinstitut Kinderleicht aus München durchgeführt werden. Agnes Streber erklärte warum wir uns biologisch ernähren sollten und wie in der Gemeinschaftsverpflegung Biolebensmittel eingeführt werden können. „Dass Biolebensmittel nicht nur für die Umwelt gut sind, sondern auch für den Verbraucher zeigt auch, dass bei der Lebensmittelverarbeitung wesentlich weniger Zusatzstoffe zugelassen sind als bei ökologischen Erzeugnissen. Nach EURichtlinien sind für konventionelle Lebensmittel etwa 300, in der Bio-Verarbeitung nach EU-Richtlinien nur etwa 50 und bei den Bio-Anbauverbänden Bioland, Naturland und Demeter nur etwa 20 zugelassen.“ Am Ende der Veranstaltung wurde gemeinsam gekocht -selbstverständlich 100% Bio und vegetarisch.

Warum Bioverpflegung in Kindergärten eine gute Wahl ist _ Nachrichten für Franken, Bayern und die Welt – mainpost.de