Bio-Arche Gerstner

Erhalt bedrohter Haustierrassen


© Daniel Delang

Alpine und Krainer Steinschafe, Pfauenziegen, Brillenschafe, Rottaler Perde, Bulgarenziegen, … rund 19 gefährdete Hausstierrassen finden auf der Bio-Arche Gerstner ein zu Hause.

Die Augen von Heinz Gerstner strahlen, wenn er von dieser Vielfalt am Hof berichtet. Gemeinsam mit seiner Frau Anita und den beiden Töchtern Alexandra und Barbara bewirtschaftet er die Bio-Arche Gerstner in Eysölden, Landkreis Roth. Schon als kleiner Bub lagen ihm die Schafe besonders am Herzen. Damals hatte noch jeder im Dorf ein paar Tiere, die gemeinsam auf der Weide standen und abends zurück in ihre Ställe liefen. Heute sind die Gerstners die Einzigen im Dorf, Ihre Tiere beweiden die alten Eysölder Hutungen sowie Flächen von Solarparks. Standorte, auf denen nicht viel wächst, die aber trotzdem gepflegt werden müssen und dafür sind Schafe eben bestens geeignet. Auch den Landschaftspflegeverband freut das Engagement der Gerstners.

Sorgenvoll schaut Heinz Gerstner auf den Rückgang des Schafbestands in Deutschland, in den letzten 12 Jahren ist dieser um 10 % gesunken. Eine weitere Ausbreitung des Wolfs wäre aus seiner Sicht fatal. Sollte dieser in die Region kommen, sieht er keine Möglichkeit seine Schafe ausreichend zu schützen. Dies würde den Verlust vieler bedrohter Haustierrassen bedeuten. Für ihn ein Grund mehr sich bei der GEH (Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V.) zu engagieren. Seit deren Gründung, im Jahr 1981, ist nämlich keine Rasse in Deutschland mehr ausgestorben.

Tochter Barbara kümmert sich am liebsten um die Krainer Steinschafe. Dies ist eine Drei-Nutzungsrasse, da man sowohl Milch, Fleisch als auch die Wolle gut verarbeiten kann. Barbara stellt von April bis September Joghurt und Käse aus der Schafmilch her und vermarktet diese direkt ab Hof. Ganzjährig gibt es im Hofladen außerdem Wurstwaren sowie Lamm-, Schaf- und Geißleinfleisch aus eigener Schlachtung. Die „Woll-Arche“ bietet außerdem gegerbte Felle und alles rund um das Thema Schafwolle: Vom einfachen Wollknäuel zum Selberstricken über die gefilzten Hausschuhe bis hin zum Wollponcho.

Homepage Bioarche Gerstner
Instagram: #bioarchehof @bioarche_gerstner

Region: Nürnberg, Nürnberger Land, Roth