BIOFACH 2022 Sommeredition

Die BIOFACH war dieses Jahr zum ersten Mal im Sommer

Projekt: Öffentlichkeitsarbeit und Bewusstseinsbildung

Eingangsschild BIOFACH

BIOFACH Messe 2022
© Nina Huber

Am 27.07.2022 fand die Exkursion der Öko-Modellregion Kulturraum Ampertal mit Vertretern aus der Politik, Landwirtschaft, Verwaltung und Integrierten ländlichen Entwicklung zur BIOFACH nach Nürnberg statt. Insbesondere das Konzept "Zukunft Pflegebauernhof" - eine Kombination aus Landwirtschaft und Senioren-WGs - trifft auf großes Interesse.

Nachdem die BIOFACH 2021 coronabedingt digital stattfinden musste konnte sich die Bio-Branche nach über 2 Jahren nun auch wieder live in Nürnberg zur Bioleitmesse treffen. Über 2000 Aussteller präsentierten ihr Angebot einem internationalen Publikum mit den Messetrends 2022: „Klimabewusste Produkte“, „Heimische Rohstoffe“, „Nachhaltige Verpackungslösungen“ und „Tierwohl“ (BIOFACH Presseinformationen).

Die Öko-Modellregionen waren in Halle 6 am Bayerischen Stand zu finden und die Vertreter aus dem Kulturraum Ampertal konnten an einer, von der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau (LVÖ), organisierten Führung auf der Messe teilnehmen. Bei dieser haben die Teilnehmer mehr über die Allgäuer Ölmühle, demeter FELDERZEUGNISSE, byodo, barnhouse und den "Zukunft Pflegebauernhof" erfahren:

Regionale Wertschöpfungsketten, die Notwendigkeit der Erhöhung des Anbaus Bio-regionaler Ölsaaten und die leichte Zubereitung von gefrorenen Convenience-Produkten in Bio-Qualität für Gemeinschaftsverpflegungen, wurden vorgestellt. Aber auch der Ukrainekrieg und dadurch hervorgerufene Unsicherheiten beim Bezug von Energie und bestimmten Rohwaren, die Endverbraucherpreise, die tatsächlichen Kosten konventioneller Produkte und die Wichtigkeit von Boden-Humus für die Resilienz unserer Lebensmittelerzeugung wurden thematisiert

Überrascht waren die Teilnehmer vom Konzept "Zukunft Pflegebauernhof", das bereits mit dem Deutschen Demografie Preis ausgezeichnet wurde. Die Idee ist es, die Landwirtschaft und Senioren-WGs zu kombinieren. Viele Landwirte suchen nach einer langfristigen Zukunft für ihren Betrieb, ältere Menschen nach einem sinnstiftenden Lebensort, bei dem man sich aktiv beteiligen kann und als Mensch einen Wert hat.

Weitere Informationen:
www.zukunft-pflegebauernhof.de

Kontakt für interessierte Landwirte aus dem Kulturraum Ampertal:
omr@kulturraum-ampertal.de

01.08.2022

Region: Kulturraum Ampertal