Biomilch zu 100% aus dem Landkreis

Öko-Modellregion freut sich über Angebot

Projekt: Bio-regionale Lebensmittel

Biomilch aus Miesbach
© Ellmeier

Die typische Art der Landbewirtschaftung im Voralpenland ist traditionell die Milchviehhaltung. So auch im Landkreis Miesbach. Die hier erzeugte Milch wird von verschiedenen Molkereien in der Umgebung abgenommen. Die Öko-Modellregion Miesbacher Oberland freut sich gleich zwei hochwertige Biomilchvarianten am Markt zu finden, deren Rohstoff zu 100 % aus dem Landkreis stammt:

Bioheumilch der Tegernseer Naturkäserei:
Hervorragend im Geschmack und mit vielen wertvollen Inhaltsstoffen - dafür ist die frische Milch der Naturkäserei Tegernseer Land bekannt. Dafür ist sowohl die schonende Erwärmung (Terminsierung ca. 15 Sekunden auf unter 60 Grad) aber auch der völlige Verzicht auf Silagefütterung verantwortlich. Insgesamt 21 bäuerliche Familienbetriebe am Tegernsee bewirtschafen die Höfe nach den Vorganben der Naturkäserei und leisten damit auch einen wichtigen Beitrag für die touristische Region. 4 dieser Betriebe sind biozertifiziert und deren Milch kommt u.a. in die braune Glasflasche. Erhältlich ist sie direkt im Laden der Naturkäserei, am Automaten und auch an den zahlreichen Wochemärkten bei dehnen die Tegernseer vertreten sind. Auch Großgebinde werden gerne geliefert. Weitere Infos unter www.naturkäserei.de .


UNSER LAND Biomilch aus dem Mangfalltal:
113 Biobauern arbeiten nach den Richtlinien der Bioverbände im Mangfalltal. Die Natur und auch das Trinkwasser profitiert von dieser nachhaltigen Wirtschaftsweise. Die erzeugte Biomilch wird an die Molkerei Gropper in Bissingen geliefert und etwa 20 % als UNSER LAND Biomilch abgefüllt und vermarktet. Schonend bei 2-3- Sekunden auf ca. 130 Grad erhitzt ist sie länger haltbar. Diese sogenannte ESL-Milch (extended shelf life) ist erhältlich in vielen REWE und Edeka-Märkten in der Region. Weitere Infos unter www.unserland.info .


Die Öko-Modellregion Miesbacher Oberland freut sich gleich zwei hochwertige Milchvarianten am Markt zu finden. Nicht zuletzt leistet diese Art der Landbewirtschaftung einen wichtigen Betrag zum Erhalt unserer Kulturlandschaft. Gerade in der touristisch geprägten Region ist dies unverzichtbar. Aber auch die Bedeutung der Erzeugung hochwertiger Lebensmittel in der Region wurde nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie wieder verdeutlicht.
Ein herzliches Vergelts Gott den Landwirten für ihr tägliches Engagement.

13.07.2020

Region: Miesbacher Oberland