Streuobstaktionstag - ein voller Erfolg

Groß und Klein halfen mit und sammelten Äpfel für rund 700 Liter Apfelsaft - ein unvergessliches Erlebnis!

Projekt: Streuobst und Artenvielfalt

Auf dem Bild ist ein Apfelbaum auf einer Streuobstwiese zu sehen.

Apfelbaum auf Streuobstwiese
© Miriam Marihart

Die Naturgemeinde Kettershausen setzt sich verstärkt für den Erhalt und die Förderung von Streuobstwiesen ein. Doch leider blieb in der Vergangeheit oftmals keine Zeit, die Äpfel der gemeindlichen Flächen zu ernten. Deshalb wurde dieses Jahr zum 1. Mal gemeinsam mit der Öko-Modellregion Günztal eine Streuobst Sammelaktion für Groß und Klein organisiert.

Zahlreiche große und kleine Helfer trafen sich früh am Samstagvormittag auf dem Gemindeplatz in Kettershausen. Gemeinsam ging es dann zu den etwas versteckt liegenden Streuobstbäumen. Den ganzen Vormittag sammelten bei schönstem Wetter viele fleißigen Hände die Äpfel von rund 30 Bäumen der Gemeinde zusammen. Lagen die Äpfel noch nicht am Boden, dann wurde tatkräftig mit vollem Körpereinsatz nachgeholfen. Daneben blieb auch noch genügend Zeit zu betrachten und zu bestaunen, was alles sonst so auf einer Streuobstwiese los ist. Zwischendurch wurden die verschiedenen Apfelsorten gerne von den eifrigen Kindern probiert und es waren sich alle einig: "So ein frischer Apfel direkt vom Baum schmeckt einfach herrlich!" Da keiner so richtig die unterschiedlichen Apfelsorten benennen konnte, kam gleich die nächste Idee auf: Im nächsten Jahr soll ein Fachexperte hinzugezogen werden, um die Apfelsorten eindeutig zu bestimmen und mehr über die Sorteneigenschaften zu lernen. Die gesammelten Äpfel wurden anschließend in einer mobilen Saftpresse am Gemeindeplatz Kettershausen zu frischem Apfelsaft gepresst. Für die Kinder war die mobile Saftpresse eine besonderer Magnet - ganz genau beobachteten sie, wie aus den gemeinsam gesammelten Äpfel mit viel Handarbeit, schlussendlich feinster Apfelsaft entstand. Natürlich mangelte es nicht an freiwilligen Verkostern des frisch gepressten Saftes und das Fazit war eindeutig: "Sehr, sehr lecker!" Schließlich war jedem Helfer sehr bewusst, in einem Glas Apfelsaft steckt ganz viel Arbeit drin. Alle freiwilligen Helfer bekamen als Dankeschön für ihre tatkräftige Unterstützung frisch gepressten Apfelsaft in einer eigens dafür kreierter Verpackung. Am Ende waren sich alle Helfer einig: "Nächstes Jahr kommen wir wieder!"

Downloads

10.10.2021

Region: Günztal